Lauterbrunnental: 41-jähriger Basejumper abgestürzt
Aktualisiert

Lauterbrunnental41-jähriger Basejumper abgestürzt

Ein Deutscher Basejumper ist bei einem Sprung von der Mürrenfluh im Berner Oberland tödlich verunglückt. Der Mann prallte gegen die Felswand. Er verstarb noch auf der Unfallstelle.

Der 41-Jährige war zuvor mit einem Kollegen über einen Klettersteig zum Absprungort an der Mürrenfluh gelangt, wie das zuständige Untersuchungsrichteramt und die Kantonspolizei Bern am Sonntag mitteilten.

Die beiden Männer sprangen nacheinander ab. Der zweite Springer prallte nach dem Absprung gegen die Felsen. Die Rettungskräfte der Air Glacier konnten vor Ort nur noch den Tod des Basejumpers feststellen.

Das Lauterbrunnental mit seinem senkrechten Felswänden ist weltweiter Anziehungspunkt für Basejumper. Immer wieder kommt es zu tödlichen Abstürzen, besonders während der Sommermonate. In diesem Jahr kamen in der Schweiz bisher sechs Basejumper ums Leben - vier davon im Lauterbrunnental.

Erst kürzlich verstarb der schweizweit bekannte Basejumper Ueli Gegenschatz, allerdings nicht im Lauterbrunnental, sondern bei einem Sprung von einem Gebäude in Zürich.

(sda)

Deine Meinung