Aktualisiert 08.09.2016 21:16

Panne am Mont Blanc

45 Personen müssen in der Gondel übernachten

Über hundert Menschen sassen in einer Gondelbahn in der Nähe des Mont Blanc fest. Rettungskräfte konnten bislang rund die Hälfte von ihnen befreien.

von
kat/SDA
1 / 10
Ein italienischer Polizist eskortiert einen Jungen, der die Nacht in einer Gondel verbringen musste.

Ein italienischer Polizist eskortiert einen Jungen, der die Nacht in einer Gondel verbringen musste.

Keystone/AP/Luca Bruno
33 Passagiere konnten erst am Freitagmorgen befreit werden.

33 Passagiere konnten erst am Freitagmorgen befreit werden.

Keystone/AP/Luca Bruno
Wieder frei und sicher am Boden: Ein Mann in Courmayer in Italien.

Wieder frei und sicher am Boden: Ein Mann in Courmayer in Italien.

Keystone/AP/Luca Bruno

Noch immer sitzen rund 45 Personen in den Kabinen der Panoramaseilbahn am Mont-Blanc-Massiv fest. Wegen Einbruch der Nacht mussten die Rettungskräfte ihren Einsatz unterbrechen.

«Wir haben es geschafft, unter sehr schwierigen Bedingungen 60 Menschen in eineinhalb Stunden zu evakuieren», sagt der Präfekt von Haute-Savoie, Georges-François Leclerc, zur AFP.

Kabel verheddert

Aufgrund eines Defekts sind am Donnerstagabend 110 Menschen auf rund 3800 Metern Höhe stecken geblieben. An der Rettungsaktion in den französischen Alpen seien Schweizer, französische und italienische Rettungseinheiten beteiligt. Bei der Gondelbahn handelt es sich offenbar um die «Kleinkabinenbahn Vallée Blanche», welche die Aiguille du Midi im französischen Chamonix mit der Pointe Helbronner in Italien verbindet.

Die Gondeln seien am Nachmittag angehalten worden, nachdem sich zwei Kabel der Seilbahn über den Gletschern des Mont-Blanc-Massivs verheddert hatten, erklärte der Präfekt des Départements Haute-Savoie, Georges-François Leclerc. Die Ursache der Panne war nach Angaben der Betreiber zunächst unklar. Jede der Gondeln bietet Platz für vier Personen.

Die Geretteten sind «wohlauf»

Die Geretteten würden auf die italienische Seite gebracht, erklärte Roberto Francesconi, Geschäftsführer der italienischen Mont Blanc-Seilbahn Skyway, gegenüber Medien. Die betroffenen Touristen – hauptsächlich französische, italienische und amerikanische Staatsbürger – seien wohlauf.

Die Seilbahn Vallée Blanche erreicht eine Höhe von 3778 Metern. Sie verbindet den berühmten Gipfel Aiguille du Midi mit dem Pointe Helbronner. Die Fahrzeit beträgt 30 Minuten.

Fehler gefunden?Jetzt melden.