47 Tote bei Busunglück in Ecuador
Aktualisiert

47 Tote bei Busunglück in Ecuador

Bei einem Busunglück in Ecuador sind am Sonntag 47 Menschen ums Leben gekommen. Bis auf fünf Kinder starben alle Insassen des Busses auf der Stelle.

Drei Kinder starben auf dem Weg ins Krankenhaus. Der Bus stürzte auf einer kurvenreichen Gebirgsstrasse um und fiel auf die Seite. Unfallursache war vermutlich überhöhte Geschwindigkeit.

Bei den Insassen handelte es sich den Angaben zufolge um Mitglieder einer Familie und deren Freunde, die von einem Ausflug nach Hause fuhren. (dapd)

Deine Meinung