5 000 Jahre alter Dolch aus Gold und Platin gefunden
Aktualisiert

5 000 Jahre alter Dolch aus Gold und Platin gefunden

Archäologen haben in Bulgarien einen vermutlich 5 000 Jahre alten Dolch aus Gold und Platin gefunden.

Wie der Leiter der Ausgrabungen am Montag mitteilte, wurden ausserdem mehr als 500 kleine goldene Ringe entdeckt, die offenbar Teile antiker Schmuckstücke sind. Die Funde sind das Ergebnis von Ausgrabungen auf dem Gelände einer thrakischen Stätte, rund 120 Kilometer östlich von Sofia.

Der 16 Zentimeter lange Dolch und die Goldringe waren in den vergangenen Wochen nahe der Ortschaft Dabene gefunden worden. Die antike Stätte besteht aus mehreren Erdhügeln, von denen einige Gräber und Opferstätten gewesen zu sein scheinen, wie der Ausgrabungsleiter Martin Hristov mitteilte. In den vergangen zwei Jahren hatte das Ausgrabungsteam dort bereits andere Alltags- und Kultobjekte aus Gold, Silber und Ton gefunden.

Historiker gehen davon aus, dass der Dolch und die Schmuckstücke vor rund 5 000 Jahren von Vorfahren der Thraker geschaffen wurden. Die Thraker lebten zwischen 4 000 vor Christus und dem achten Jahrhundert nach Christus im Gebiet des heutigen Bulgariens sowie in Teilen von Griechenland, Mazedonien, Rumänien und der Türkei. (dapd)

Deine Meinung