22.02.2020 19:16

DSDS5 Schweizer kämpfen um Dieter Bohlens Gunst

Bei «Deutschland sucht den Superstar» geht es langsam, aber sicher ans Eingemachte. Auch fünf Schweizer wollen die Jury im Recall in Südafrika überzeugen.

von
anh
1 / 13
Die «Deutschland such den Superstar»-Juroren Xavier Naidoo (48), Oana Nechiti (31), Pietro Lombardi (27) und Dieter Bohlen (66, v.l.) entscheiden im Recall in Südafrika darüber, welche Kandidaten den Einzug in die nächste Runde schaffen. Zu den 23 hoffnungsvollen Kandidaten zählen in diesem Jahr auch fünf Schweizer.

Die «Deutschland such den Superstar»-Juroren Xavier Naidoo (48), Oana Nechiti (31), Pietro Lombardi (27) und Dieter Bohlen (66, v.l.) entscheiden im Recall in Südafrika darüber, welche Kandidaten den Einzug in die nächste Runde schaffen. Zu den 23 hoffnungsvollen Kandidaten zählen in diesem Jahr auch fünf Schweizer.

TVNOW
Ricardo Rodrigues stammt aus Basel. Der 21-Jährige ist Mitarbeiter in einer Trampolinhalle. Im Casting überzeugte Ricardo die Jury mit dem Song «Pillowtalk» von Zayn Malik (27).

Ricardo Rodrigues stammt aus Basel. Der 21-Jährige ist Mitarbeiter in einer Trampolinhalle. Im Casting überzeugte Ricardo die Jury mit dem Song «Pillowtalk» von Zayn Malik (27).

TVNOW
Der 26-jährige Marcio Pereira Conrado ist Promoter und wohnt in Glarus. Der gebürtige Brasilianer performte beim Casting den Song «Be Careful» von Cardi B (27).

Der 26-jährige Marcio Pereira Conrado ist Promoter und wohnt in Glarus. Der gebürtige Brasilianer performte beim Casting den Song «Be Careful» von Cardi B (27).

TVNOW

Auch für die 17. Staffel von «Deutschland sucht den Superstar» haben sich wieder Tausende Sänger und Sängerinnen beworben, um Dieter Bohlens (66) nächste Musikhoffnung zu werden. Mittlerweile hat die Jury um den Poptitan aussortiert: 23 Kandidaten sind zurzeit noch im Rennen um den Titel.

Sie bestreiten in der Folge vom Samstagabend den zweiten Recall in Südafrika. Umgeben von herrlicher Natur und bei strahlendem Sonnenschein performen sie in Dreier- oder Vierergruppen Songs, die sie selber ausgewählt haben – und hoffen auf das Wohlwollen der Jury.

Poptitan ist nicht zufrieden

Bevor es zum entscheidenden Auftritt geht, müssen die Kandidaten ihre Songauswahl jedoch vom Chefjuror absegnen lassen. Doch Bohlen ist mit den Ideen seiner Schützlinge so gar nicht zufrieden: Kurzerhand stellt er einige Gruppen neu zusammen und gibt ihnen andere Lieder.

Unter den 23 Kandidaten, die in Südafrika um den Einzug in die Liveshows kämpfen, sind auch fünf hoffnungsvolle Musiker aus der Schweiz: Ricardo Rodrigues, Marcio Pereira Conrado, Vanissa Toufeili, Liron Blumberg und Tamara Lara Pérez wollen in die Fussstapfen von vergangenen erfolgreichen Schweizer DSDS-Kandidaten treten.

In der obigen Bildstrecke stellen wir die Schweizer DSDS-Kandidaten vor.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.