Aktualisiert 05.07.2020 06:29

Preiswert und schön

5 Tipps für günstige Ferien in der Schweiz

Wir haben es herausgehört. Viele Leser empfinden das Ferienland Schweiz als teuer. Für einige Angebote mag das stimmen. Und ja, das europäische Umland lockt mit einem schwächelnden Euro. Trotzdem: Ferien oder Ausflüge in der Schweiz müssen nicht zwingend das Portemonnaie in Bedrängnis bringen. Wir haben fünf Reisetipps, die Spass bereiten und erschwinglich sind.

von
Martin Hoch

1 – Traumchalet oder Schloss?

1 / 3
Terrasse der Jugendherberge Leissigen
Terrasse der Jugendherberge Leissigen

Von der Terrasse geniesst man die Sicht auf den See und feine Mahlzeiten.

youthhostel.ch
Jugendherberge Leissigen
Jugendherberge Leissigen

Das Albert-Wander-Haus direkt am Thunersee.

Youthhostel.ch
Traumzimmer
Traumzimmer

Hier nächtigte einst der Ovo-König – nun kann man es mieten (wenn es denn noch frei ist …)

youthhostel.ch

Die Jugendherberge in Leissigen hat die Lage einer Luxusvilla: direkt am Thunersee mit Badestrand. Nun schliesslich gehörte sie einst dem Ovomaltine-Erfinder Albert Wander. Er nutzte das Chalet als Sommerhaus. Die Übernachtungspreise beginnen bei 49 Franken pro Nacht inkl. Frühstück im 6-Bett-Zimmer. Das ehemalige Schlafzimmer von Albert Wander, ein charmantes, historisch anmutendes Doppelzimmer mit Weitblick über den See, kostet pro Person mit 64 Franken etwas mehr – aber wo kriegt man schon ein solches Doppelzimmer direkt am See? Für Programm sorgen Surfbretter (kostenlose Miete), ein Ruderboot (7 Franken/Stunde), sowie Tischtennis, Boccia, Ballspiele und mehr (alles kostenfrei).

Und sollte ein Chalet direkt am See nicht genügen, hat Ende Mai 2020 eine Jugendherberge im Schloss Burgdorf ihre Türen für Gäste geöffnet. Man hat also die Qual der Wahl: Traumchalet oder Schloss.

2 – Die Natur der Schweiz entdecken muss nicht teuer sein.

1 / 4
Naturfreundehaus Stampf
Naturfreundehaus Stampf

Idyllisch gelegen – ideal für Abenteuer in der umliegenden Natur.

Naturfreunde
Schlafzimmer im Naturfreundehaus Stampf
Schlafzimmer im Naturfreundehaus Stampf

Grosszügige Zimmer – auch für Ferien mit Kindern gut geeignet.

Naturfreunde
Naturfreundehaus Rietlig
Naturfreundehaus Rietlig

Das Naturfreundehaus Rietlig liegt auf einer Sonnenterrasse auf 1638 m ü.M. im Urner Schächental.

Naturfreunde

Die Naturfreunde pflegen einen für alle offenstehenden, sanften Tourismus. Die Schweizer Naturfreunde-Bewegung geht zurück aufs Jahr 1905. Seit da setzt sich der Verband für nachhaltige Entwicklung und den Erhalt natürlicher Lebensräume ein. Mehrere Dutzend Naturfreunde-Häuser heissen schweizweit, auch für Nichtmitglieder, Gäste willkommen. Das Angebot ist divers: von Massenschlag bis zu Doppelzimmern, mit Restauration bis zu Selbstkochermöglichkeit. Und dank der Naturfreunde sind Ferien in der Natur bezahlbar – so kostet beispielsweise eine Nacht im charmanten Naturfreundehaus Stampf in Sigriswil für Erwachsene 19 Franken pro Nacht, für Kinder bis 16 Jahre sind es 12 Franken und Kinder unter 6 Jahren übernachten kostenfrei.

3 – Mit der Familie ins Boutique-Hotel – bezahlbar?

1 / 6
Sonnenverwöhnt
Sonnenverwöhnt

Das Val Lumnezia, wo das Hotel steht, ist äusserst sonnenverwöhnt.

Boutique-Hotel Pellas
Nobel
Nobel

Das Interieur des Hotels ist äusserst geschmackvoll.

Boutique-Hotel Pellas
Zimmer des Hotels
Zimmer des Hotels

Die Bergluft und die charmanten Zimmer sorgen für einen tiefen, gesunden Schlaf und hoffentlich für schöne Träume.

Boutique-Hotel Pellas

Das mitten in der Corona-Krise neu eröffnete Boutique-Hotel Pellas punktet in vielerlei Hinsicht. Da wäre die Lage: mitten im Val Lumnezia. Ein wunderhübsches Tal in der Surselva, das für sonnenreiche Tage bekannt ist. Es ist ein Ort für aktive Menschen, für Wanderer und Biker, aber auch für Erholungssuchende. Nur einen Katzensprung entfernt liegt der bei Familien beliebte Berg-Badesee Davos Munts. Nebst der Lage punktet das Hotel mit Stil: Das Hotel wurde auf die Neueröffnung im April hin komplett renoviert. Und nun soll ein solcher Luxus auch noch für Familien bezahlbar sein? Tatsächlich bietet das Boutique-Hotel ein spannendes Package für Familien an: 7 Nächte für 2 Erwachsene mit 2 Kindern in der Familiensuite für 1995 Franken. Inklusive für die ganze Familie sind tägliches Frühstück und abends jeweils ein Genuss-Menü. Dazu ein Leih-Wanderrucksack mit einmal gepacktem Grillplausch sowie die SurselvaCard mit kostenlosen Eintritten oder Ermässigungen in Bäder und Bergbahnen und zu weiteren Attraktionen in der Region.

4 – Strandferien? Wieso nicht mal in der Schweiz …

1 / 2
Beachlife
Beachlife

Strandferien in Italien? Nein, das ist der Strand von Yvonand am Neuenburgersee.

Schweiz Tourismus
Badeland Schweiz
Badeland Schweiz

Der Walensee, umgeben von den Bergen. Badevergnügen kostet hier nichts.

Schweiz Tourismus, Samuel Truempy

Wie sagt man so schön: Wer den See sieht, braucht kein Meer mehr. Tatsächlich haben wir in der Schweiz vielerlei Badestrände. Teilweise sind sie kostenfrei, oder man berappt für den Eintritt ein paar Franken, erhält im Gegenzug eine gut unterhaltene Infrastruktur. Eine gute Zusammenstellung über die Badestrände der Schweiz findet man auf folgendem Listicle von Schweiz Tourismus. Und hier gleich noch eine volle Ladung mehr: Badeferien Schweiz. Damit der Badeausflug nicht nur ein Tagesausflug wird, sondern echte Badeferien, hier noch einige Anbieter von kostengünstigen Anbietern von Unterkünften:

5 – Last but not least: Campingferien

1 / 3
Campen in Zürich
Campen in Zürich

Das Fischer’s Fritz in Zürich: Entweder man nimmt sein eigenes Zelt mit (günstiger) oder man gönnt sich eines der schicken Zelte, die vorbereitet auf einen warten.

Fischer’s Fritz
Campingshop
Campingshop

Der kleine Shop bietet alles, was man im Campingalltag benötigt. Inklusive Kaffeemaschine für den Morgenkaffee, frischen Backwaren und Würsten für auf den Grill.

Fischer’s Fritz
Restaurant
Restaurant

Nebenan, direkt am See, befindet sich das beliebte Restaurant Fischer’s Fritz – oder aber man grilliert seine eigene Wurst oder ein Steak auf einem der Grills, die auf dem Campingplatz zur Verfügung stehen.

Fischer’s Fritz

Ein Zelt und etwas Abenteurgeist, und schon steckt man mitten in erlebnisreichen Ferien. Idee gefällig? In den Sommerferien mal Zürich entdecken. Anstatt im teuren Stadthotel auf dem gut unterhaltenen und stimmungsvollen Campingplatz Fischer’s Fritz sein Zelt aufschlagen. Dabei logiert man direkt am See und erreicht die Innenstadt entweder zu Fuss oder mit dem Bus. Weitere Infos zu Campinganbietern finden Sie hier:

  • Für 50 Franken ein Jahr lang kostenlos bei Bauern oder Winzern übernachten – swissterroir.ch
  • Eine grosse Vielfalt an Campingplätzen – swisscamps.ch
  • Schweizweit Campingplätze finden und gleich buchen – gocamping.ch
  • TCS, der grösste Anbieter von Campings in der Schweiz – tcs.ch/camping

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
54 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Tschoni Käsch

06.07.2020, 11:53

Tipp #6... spart das Geld und verreist das nächste Jahr für vier Wochen.

Milos Obilic

05.07.2020, 10:24

dies wäre ein absoluter albtraum ferien in der schweiz zu machen. die menschen hier haben keine wärme,das lachen ist künstlich,die freundlichkeit ist künstlich, die preise sind künstlich und total übertrieben!weiss nich wer hier ferien machen will. die schweiz ist gut um hier zu arbeiten und dann so schnell wie möglich dieses land zu verlassen!!!

MikeF

05.07.2020, 10:23

Jugendherberge? Camping-Platz? Eigentlich würde ich ja lieber nach einem komfortablen Hotel suchen, wo man bequem eine oder zwei Wochen bleiben kann ohne durch die Landschaft von Hotel zu Hotel laufen zu müssen (aka Wanderferien)