Aktualisiert 27.07.2018 10:02

Frankfurter Flughafen

50'000 gefälschte Lego-Figuren beschlagnahmt

In 42 Paketen fanden Zollbeamte in Frankfurt mehr als 50'000 gefälschte Lego-Figuren. Das Spielzeug musste vernichtet werden.

von
sil
1 / 3
Am Flughafen von Frankfurt am Main wurden in 42 Paketen aus China insgesamt 50'400 gefälschte Lego-Figuren gefunden.

Am Flughafen von Frankfurt am Main wurden in 42 Paketen aus China insgesamt 50'400 gefälschte Lego-Figuren gefunden.

Hauptzollamt Frankfurt am Main
Jedes Paket enthielt 60 Beutel mit 20 Figuren. Es handelt sich um einen Wert von 25'000 Euro.

Jedes Paket enthielt 60 Beutel mit 20 Figuren. Es handelt sich um einen Wert von 25'000 Euro.

Hauptzollamt Frankfurt am Main
In 2017 wurden beim Hauptzollamt Frankfurt am Main 594'354 Plagiate mit einem Wert von rund 18,7 Millionen Franken beschlagnahmt.

In 2017 wurden beim Hauptzollamt Frankfurt am Main 594'354 Plagiate mit einem Wert von rund 18,7 Millionen Franken beschlagnahmt.

Keystone/Uwe Anspach

Insgesamt 50'400 gefälschte Lego-Figuren hat der Zoll am Flughafen in Frankfurt am Main beschlagnahmt. Die Spielwaren kamen Ende Mai aus China und waren als Schlüsselanhänger deklariert, wie das Frankfurter Hauptzollamt am Freitag mitteilte.

Die Zöllner schöpften nach einer Stichprobe Verdacht und öffneten alle 42 Pakete der Sendung und zählten die darin verpackten Figuren. Jedes Paket enthielt 60 Folienbeutel mit je 20 Lego-Figuren.

Im Wert von 25'000 Euro

Das gefälschte Spielzeug wurde inzwischen vernichtet. Der verhinderte wirtschaftliche Schaden betrage 25'000 Euro, erklärte der Zoll. 2017 beschlagnahmte das Hauptzollamt insgesamt rund 549'354 Plagiate mit einem Warenwert von rund 18,7 Millionen Euro. Darunter waren gefälschte Tabletten, Uhren, Kleidung, Taschen, Sonnenbrillen, Mobiltelefone, Spielzeug und Computerzubehör. (sil/afp)

Fehler gefunden?Jetzt melden.