Südliche Hemisphäre – 50,7 Grad – Hitzerekord in der Südhemisphäre egalisiert
Publiziert

Südliche Hemisphäre50,7 Grad – Hitzerekord in der Südhemisphäre egalisiert

Bei uns klappern Zähne bei eisigen Temperaturen und in Australien, sowie Südamerika klettern die Temperaturen auf seltene Höchstwerte.

von
Angela Rosser
1 / 3
Das wilde Wetter hat Australien fest im Griff.

Das wilde Wetter hat Australien fest im Griff.

imago images/AAP
Der Kontinent erlebt zu Anfang des Jahres tropische Stürme …

Der Kontinent erlebt zu Anfang des Jahres tropische Stürme …

imago images/AAP
… und sengende Hitze.

… und sengende Hitze.

imago images/AAP

Darum gehts

  • Der Hitzerekord in der Südhemisphäre wurde am Donnerstag ausgeglichen.

  • Mit 50,7 Grad ist es in Australien zum ersten Mal wieder so heiss wie vor 62 Jahren.

  • In der Schweiz sanken die Temperaturen diese Woche weit unter Null.

Während es in der Schweiz derzeit bitterkalt ist und in der Nacht auf Mittwoch Temperaturen von fast -30 Grad gemessen wurden, verzeichnen Australien und Südamerika Hitzewellen mit teils über 50 Grad. Wie Meteonews schreibt, wurde an der Station Onslow Airport im Westen Australiens erneut die bisher ungeschlagene Rekordtemperatur von 50,7 Grad gemessen.

Höchste Temperatur an Küstenort

Die 50-Grad-Marke ist seit 1960 erst drei Mal geknackt worden. Die Temperatur von 50,7 Grad wurde am 2. Januar 1960 in Oodnatta erstmals erreicht und nie übertroffen. Zwar hat die jetzige Messung den alten Rekord von vor 62Jahren nicht gebrochen, in gewisser Weise ist es aber trotzdem eine Premiere. Onslow liegt an der Küste im Westen Australiens. Diese Zahl ist die höchste, global, je an einem Küstenort gemessene Temperatur. Zuvor führte Port Augusta die Rangliste mit 49,5 Grad an und liegt ebenfalls in Australien.

Zwar ist Hitze im Sommer in Australien, wie auch in Südamerika, nichts überraschendes derart hohen Temperaturen sind aber auch für diese Regionen aussergewöhnlich. Die letzte erfasste Temperatur über 50 Grad in Australien liegt immerhin schon 24 Jahre zurück. Heute bewegten sich die Zeiger bei den Wetterstationen gleich drei Mal in diesem Bereich.

Hitzerekord am Wochenende

In Südamerika ist man bisher noch auf keinem neuen Höchststand. Es wird aber erwartet, dass die Hitze bis Samstag ihren Höhepunkt erreichen wird und so etliche Rekorde brechen könnte. Es wäre das erste Mal seit 1905, oder 1936, je nach dem, welchen Berichten man glaubt. Auf jeden Fall ist der letzte Hitzerekord schon lange her, länger als die zum Beispiel Erfindung des Einkaufwagens oder von Nescafé 1937.

Nach dem Wochenende soll die Hitzewelle in Südamerika wieder abflachen und von Niederschlägen und Gewittern abgelöst werden. Um einiges kälter, aber nicht minder beeindruckend sind die Zahlen der Polarstation Belgrano in der Antarktis. Hier liegen die Temperaturen im Januar normalerweise nur knapp über 0 Grad. Dieses Jahr mass die Station ganze 11,4 Grad, was die höchste Temperatur seit Messbeginn war.

Extrem heiss, oder extrem kalt

Global gesehen lässt sich sagen, dass sich de Kontraste zwischen den Temperaturen verstärken. Auf der Nordhalbkugel war es vergleichsweise viel zu warm. Wenn es dann kalt wird, sind die Temperaturen extrem tief, wie zum Beispiel derzeit in Kanada. An zahlreichen Orten messen die Stationen Temperaturen von -50 Grad. Und wo würden sie lieber leben? 50 Grad Plus, oder 50 Grad Minus?

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: 20min.ch/agb

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

78 Kommentare