50 Blutsaugende Bettgenossen
Aktualisiert

50 Blutsaugende Bettgenossen

Eine ganze Schar ungebetener Besucher hatte eine Frau aus dem deutschen Weiden in der Nacht auf heute in ihrem Schlafzimmer. Etwa 50 Fledermäuse waren durch ein offenes Fenster in den Raum eingedrungen.

Als die 43-Jährige die nachtaktiven Tierchen bemerkte, holte sie die Feuerwehr zu Hilfe. Diese fing einige der Fledermäuse mit Keschern ein, der Rest suchte durch das Fenster selbst wieder das Weite. Schliesslich konnte sich die Frau wieder zur Ruhe legen, berichtete die Polizei. Diesmal aber mit geschlossenem Fenster. (dapd)

Deine Meinung