Peinlicher Auftritt: 50 Cent wirft wie ein Mädchen
Aktualisiert

Peinlicher Auftritt50 Cent wirft wie ein Mädchen

Der «Ceremonial First Pitch», der erste Wurf im Baseball, ist eine grosse Ehre und die Chance, in die Geschichte einzugehen. Wenns dumm läuft auch als Trottel vom Dienst.

von
lme

Es sollte der grosse Abend von Gangster-Rapper 50 Cent (38) werden. Das Flushing-Meadows-Park-Stadion war komplett ausverkauft, der Abend lau, das Bier kalt. Die New York Mets trafen auf die Pittsburg Pirates – ein wunderbarer Baseball-Abend. 22'500 Augenpaare waren auf das Spielfeld gerichtet, als der muskulöseste aller Gangster-Rapper forschen Schrittes den Rasen betrat, um eine Ehre entgegenzunehmen, die nur wenigen US-Bürgern zuteilwird – nämlich der «Ceremonial First Pitch», der erste Wurf im Spiel. Diese Adelung wiederfuhr vor 50 Cent unter anderem dem ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush.

50 schnappte sich den Ball, holte aus und warf. Die Zeit schien stillzustehen, als der Ball durch die Luft sauste. Was dann passierte, hätte sich niemand in den kühnsten Träumen ausmalen können. 50 Cent, ein Bild von Mann, muskelbepackt, böse und krass, warf den Ball, als wäre er ein dreijähriger Junge mit Sehschwäche. Der Ball fand nicht im Ansatz ins Ziel. Die Peinlichkeit war perfekt. Via Twitter versuchte er zu retten, was noch zu retten war. «Er schrieb: Ich bin ein Hustler, kein verdammter Baseballspieler.»

Aber 50 Cent muss nicht traurig sein. Auch anderen Stars misslang der wichtige Wurf. Allen voran dem Pop-Sternchen Carly Rae Jepsen.

Deine Meinung