Twitch: 50 Millionen Gamer «gehören» jetzt Google

Aktualisiert

Twitch50 Millionen Gamer «gehören» jetzt Google

Der Suchmaschinen-Riese übernimmt für eine Milliarde Dollar das Game-Streaming-Portal Twitch. Youtube wird endgültig zum Video-Imperium.

von
pst
In drei Jahren gut 47 Millionen User gewonnen: Twitch gilt als eines der wichtigsten Live-Streaming-Portale für Games.

In drei Jahren gut 47 Millionen User gewonnen: Twitch gilt als eines der wichtigsten Live-Streaming-Portale für Games.

Das zum Google-Konzern gehörige Videoportal Youtube übernimmt für eine Milliarde US-Dollar den Game-Streaming-Dienst Twitch. Google hat den Deal jetzt unterzeichnet, wie Venturebeat schreibt. Es ist die grösste Übernahme in der Youtube-Geschichte (20 Minuten berichtete).

Ausser dem Übernahme-Preis ist noch nicht viel über den Deal bekannt. Auch wann er offiziell verkündet wird, ist noch unsicher. Youtube respektive Google unterstreicht mit dem Kauf aber die zunehmende Wichtigkeit von Internet-Live-Streaming und dass Gaming als Sportart immer mehr Leute auch zum Zuschauen animiert. Twitch ist eng mit Spielekonsolen wie PS4 und Xbox One sowie mit dem PC verzahnt. Auf einfachste Art können Gamer ein selbst gefertigtes Ingame-Video hochladen oder ihre Game-Sessions live übertragen.

Twitch verzeichnet über 50 Millionen monatlich aktive Nutzer sowie über 1,1 Millionen Mitglieder, die jeden Monat Videos ausstrahlen. Noch 2011 betrug die Zahl der monatlich aktiven User lediglich 3,2 Millionen. Pro Monat werden auf dem Streaming-Portal über 13 Milliarden Minuten Videomaterial angesehen.

Youtube ist die unumstrittene Nummer eins in Sachen Internet-Videos, die über eine Milliarde Nutzer weltweit mit über 6 Milliarden Stunden Videomaterial im Monat versorgt.

Deine Meinung