Schmuggel in Thayngen: 50 Stangen Zigaretten in Waschmitteln
Aktualisiert

Schmuggel in Thayngen50 Stangen Zigaretten in Waschmitteln

Ein Mann wollte mehr als 50 Stangen Zigaretten über die Grenze bei Thayngen SH schmuggeln. Doch die Grenzwächter machten ihm einen Strich durch die Rechnung.

von
woz

Vor einer Woche hatte ein ausländischer Warenführer eine Mustersendung von 250 Kilogramm Waschmittel zur Einfuhr in die Schweiz angemeldet, teilte das Zollinspektorat Schaffhausen heute Montag mit. Der Zöllner hatte jedoch einen guten Riecher und entschied, die Sendung genauer unter die Lupe zu nehmen.

Prompt entdeckten die Zöllner 58 Stangen Zigaretten. 50 davon waren in den Waschmittelpackungen versteckt, acht weitere in einer Sporttasche.

Offenbar waren die Zigaretten in Polen produziert worden und für den schwedischen Markt bestimmt. Die Schmuggelware wurde beschlagnahmt und vernichtet. Der Warenführer musste eine Busse von 5400 Franken hinterlegen.

2013 hatte der Zoll 4939 Fälle von Zigarettenschmuggel aufgedeckt. Das sind 38 Prozent mehr als im Vorjahr.

Deine Meinung