500.000 Franken für Bergbauernhilfe wegen Dürre
Aktualisiert

500.000 Franken für Bergbauernhilfe wegen Dürre

Die Bergbauern leiden unter der anhaltend grossen Trockenheit.

Die Patenschaft für Berggemeinden hat deshalb für die betroffenen Bergbauern einen «Dürre-Fonds» errichtet und 500.000 Franken bereitgestellt. Die Mittel sollen für den Heuzukauf und Folgeprojekte wie beispielsweise Bewässerungsanlagen verwendet werden.

Wie der gemeinnützige Verein am Donnerstag weiter mitteilte, hält die Dürreperiode in den Bergregionen bereits den dritten Sommer an. Angesichts der grossen Ernteeinbussen seien zahlreiche Existenzen gefährdet. Jeder Beitrag helfe, Existenzen und Arbeitsplätze im Berggebiet zu erhalten.

(dapd)

Deine Meinung