Kilchberg ZH: Schüler positiv auf Corona-Mutation getestet – alle in Quarantäne

Aktualisiert

Kilchberg ZHSchüler positiv auf Corona-Mutation getestet – alle in Quarantäne

In Volketswil und Kilchberg müssen alle Schüler ab der vierten Klasse eine Maske tragen. Mehrere Klassen sind in Quarantäne.

von
Thomas Mathis
1 / 4
An der Schule Dorf in Kilchberg wurde ein Schüler positiv auf die britische Corona-Mutation getestet.

An der Schule Dorf in Kilchberg wurde ein Schüler positiv auf die britische Corona-Mutation getestet.

Die ganze Schule ist jetzt in Quarantäne.

Die ganze Schule ist jetzt in Quarantäne.

Google Maps
Derzeit befinden sich auch zwei Klassen der Schule Feldhof in Volketswil in Quarantäne.

Derzeit befinden sich auch zwei Klassen der Schule Feldhof in Volketswil in Quarantäne.

Google Maps

In der Schule Feldhof in Volketswil gab es seit den Weihnachtsferien vermehrt Quarantäneauflagen aufgrund von Covid-19. Derzeit sind zwei Klassen in Quarantäne. Auf Empfehlung des Contact Tracings wurde als vorsorgliche Massnahme beschlossen, dass alle Schülerinnen und Schüler sowie das gesamte Schulpersonal mit einem Corona-Schnelltest getestet werden sollen, wie die Schule Volketswil auf ihrer Website mitteilt. Etwa 500 Kinder besuchen das Schulhaus Feldhof.

In Kilchberg ZH wurde ein Unterstufenschüler der Primarschule Dorf positiv auf die britische Corona-Mutation getestet. Schüler und Mitarbeiter sind in Quarantäne. Auch die Geschwister sämtlicher Schüler sowie Personen, die mit dem infizierten Kind Kontakt hatten, dürfen das Haus nicht mehr verlassen.

Wie die Schulkommission in einer Mitteilung schreibt, wird in Absprache mit dem Contact Tracing die gesamte Schule bis am Samstag geschlossen. Der Hort, die Musikschule sowie alle Kurse werden für diese Woche abgesagt. Ab Montag wird der Unterricht voraussichtlich wieder normal stattfinden, heisst es in der Mitteilung weiter. Nur die Familienmitglieder inklusive der Geschwister der betroffenen Klasse müssen zu Hause in Quarantäne bleiben.

Speicheltest für Kindergärtler

Die Schulpflege von Volketswil begrüsst das dortige Vorgehen, mit dem man zur Sicherheit der Kinder und der Mitarbeitenden beitragen wolle. Das Drive-in-Testzentrum in Dübendorf wird die freiwilligen Tests ab Mittwoch bis Freitag während der Unterrichtszeit durchführen. Im Kindergarten werden Speicheltests eingesetzt, ab der ersten Klasse kommen Nasenabstriche zum Einsatz. Die Kinder werden mit dem Schulbus zum Testzentrum gefahren.

Alle Schülerinnen und Schüler ab der vierten Klasse in Volketswil müssen seit Dienstag in der Schule eine Maske tragen. Diese werden den Kindern von der Schule zur Verfügung gestellt. Zudem dürfen nur noch erwachsene Personen das Schulgelände und die Schulhäuser betreten, die in den Schulbetrieb involviert sind. Laut Schulpräsident Yves Krismer kann man über die Art des Coronavirus derzeit keine Angaben machen.

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input auf Whatsapp!

Speichere diese Nummer (076 420 20 20) am besten sofort bei deinen Kontakten und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion! 🙌

Hast du oder jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Tel. 147

Deine Meinung