5000-m-Weltrekord gebrochen

Aktualisiert

5000-m-Weltrekord gebrochen

Der grosse Star beim GP-Meeting in New York hiess nicht Justin Gatlin oder Marion Jones sondern Meseret Defar. Die 21-jährige Äthioperin hat über 5000 m in 14:24,53 einen neuen Weltrekord aufgestellt.

Das Leichtgewicht (43 Kilogramm bei 159 cm Körpergrösse) schaffte die Marke bei nasser Laufbahn. Sie blieb damit 15 Hundertstel unter der Marke, welche die Türkin Elvan Abeylegesse vor fast genau zwei Jahren in Bergen (Nor) aufgestellt hatte. Die letzte Runde, welche die Konkurrenz um fast eine halbe Minute distanzierte, legte die Olympiasiegerin von Athen und letztjährige WM-Zweite dabei in horrenden 61 Sekunden zurück.

Defar bedankte sich nach dem Erfolg auch bei ihrem Landsmann Haile Gebrselassie. Sie hatte die äthiopische Langstrecken-Ikone letzte Woche anlässlich des Meetings in Hengelo (Ho) gesehen. «Er sagte mir, ich könne den Rekord in New York brechen. Von da an wusste ich, dass ich es schaffen kann», so Defar.

(si)

Deine Meinung