52 neue Tierarten entdeckt
Aktualisiert

52 neue Tierarten entdeckt

Forscher haben gleich 52 neue Tierarten in einem Küstengebiet vor Indonesien entdeckt. Darunter auch zwei neue Haiarten.

Die Tiere leben an der Küste vor der Vogelkop-Halbinsel der Insel Neuguinea, teilte die Umweltstiftung WWF (World Wide Fund for Nature) am Dienstag mit.

«Das ist eine grösstenteils unentdeckte Welt», sagte WWF- Sprecher Ralph Kampwirth in Hamburg. Von den 52 neu entdeckten Arten zählen 24 zu den Fischen, darunter zwei Haiarten, 8 zu den Shrimps und 20 zu den Korallen.

Die Region zähle mehr als 1800 Arten und sei damit vielfältiger als das Great Barrier Reef vor Australien. Elf Prozent der Halbinsel stehen den Angaben zufolge unter Schutz. «Die grosse Anzahl der neu entdeckten Tierarten ist trotzdem erstaunlich», sagte Kampwirth.

Die indonesischen Korallenriffe leiden den Angaben der Umweltschützer zufolge besonders unter der Dynamitfischerei, der Umweltverschmutzung und dem Klimawandel. 80 Prozent des Lebensraumes seien gefährdet. Von der Vogelkop-Halbinsel stehen elf Prozent unter Schutz.

«Die Forscher haben bei ihren Tauchgängen Explosionen der Dynamitfischer gehört», erklärte Kampwirth. Ein Riff benötige 25 bis 50 Jahre, um sich von einer solchen Detonation zu erholen.

(sda)

Deine Meinung