Zürich: 5747 Läufer kamen ins Ziel
Aktualisiert

Zürich5747 Läufer kamen ins Ziel

Die schönsten, aber auch die härtesten 42,195 Kilometer: 5747 Läufer haben es gestern am 9. Zürich Marathon und 2. Team Run bis ins Ziel geschafft.

von
Raffaela Moresi
5913 Läufer starteten zum 9. Zürich Marathon und 2. Team Run, 5747 schafften es ins Ziel. Foto: keystone

5913 Läufer starteten zum 9. Zürich Marathon und 2. Team Run, 5747 schafften es ins Ziel. Foto: keystone

«Habe ich nicht einen herrlichen Job?», lacht die Medaillenverteilerin Juliane Felderhoff, als ihr ein Finalist am My­thenquai überglücklich um den Hals fällt. Wie dieser Mann durften sich gestern 5747 Marathon- und Staffelläufer nach 42,195 km ihre Trophäe abholen. Gestartet waren 5913 Lauf-Freaks. «Ein unglaubliches Gefühl, auch wenn ich total kaputt bin», so Marathon-Absolvent Martin Späh (29). «Zum Glück stand meine Familie bei Kilometer 38 und jubelte mir zu. Das hat mich ins Ziel getragen.» Schmerzen und Zweifel musste auch Simon Moeckli erdulden, der mit 17 Jahren einer der jüngsten Teilnehmer war. «Genial, dass ich es unter 4 Stunden geschafft habe.» Und egal, wie sich sein Körper in den nächsten Tagen anfühle: «Dies war auf keinen Fall mein letzter Marathon.»

Nicht die ganze Marathonstrecke allein, aber immerhin den Team Run bestritt Corine Mauch mit ihren Stadtratskollegen Andres Türler, Daniel Leupi und Stadtschreiber An­dré Kuy. Nach der Hälfte ihrer 10 Kilometer habe sie ganz schön beissen müssen, so die Stadtpräsidentin. «Aber kämpfen gehört nun einmal dazu.» Etwas übertrieben hatten hingegen die 89 Leute, die beim Rennarzt landeten. Eine Person musste gar wegen Herz-Kreislauf-Beschwerden zur Kontrolle ins Spital.

Deine Meinung