St. Gallen: 5900 ABC-Schützen am ersten Schultag
Aktualisiert

St. Gallen5900 ABC-Schützen am ersten Schultag

Rund 5900 Schüler hatten gestern in der Stadt St. Gallen ihren ersten Schultag. Nicht nur die Kinder, sondern auch die Lehrer waren nervös.

von
Sascha Schmid
Jetzt gehts los: Im Feldli Schoren herrscht am ersten Schultag unter den Kindern viel Vorfreude. (sas)

Jetzt gehts los: Im Feldli Schoren herrscht am ersten Schultag unter den Kindern viel Vorfreude. (sas)

«Der erste Tag ist immer aufregend. Die Kinder sind kribbelig und aufgeregt – aber auch wir Lehrkräfte», sagt Lehrerin Anna Albrecht (29), die in der Schule Feldli unterrichtet. Doch neben Nervosität herrscht im Schulzimmer vor allem viel Vorfreude. «Ich freue mich sehr auf das Lernen», sagt zum Beispiel der 7-jährige Aleksandar. Sein Gspänli Arbenita (6) muss sich noch an den Rhythmus gewöhnen: «Ich war heute sehr müde, weil ich schon um sieben Uhr aufstehen musste.» Sie zeigt sich aber auch vorbildlich: «Ich freue mich auf die zweite Klasse, dann gibt es Hausaufgaben.»

Einen Eindruck von der 2. Klasse bekommt sie aber schon jetzt. Denn neu sitzen im Feldli die 1. und 2. Klasse im selben Schulzimmer. Zusammengelegt wurden auch die 3. und 4. sowie die 5. und 6. Klasse.

Bildungsdirektorin Barbara Eberhard verspricht sich von der integrativen Schule, dass die Erst- von den Zweitklässlern lernen können. Das hilft auch Lehrerin Albrecht: «Die grossen Schüler haben den Kleinen schon geholfen, sich zurechtzufinden.»

Deine Meinung