Aktualisiert 18.06.2016 07:10

Sport-Hämmer

6 Fakten zu «Fifa 17» – und einer zu «PES»

Weil Fussball auch mit Controllern die schönste Nebensache der Welt ist: Alles, was man zu den beiden wichtigsten Sport-Games des Jahres wissen muss.

von
rtl
1 / 7
Neue Ecken, neue Freistösse, neue Penaltys: Beim Sport-Klassiker «Fifa 17» ist alles anders.

Neue Ecken, neue Freistösse, neue Penaltys: Beim Sport-Klassiker «Fifa 17» ist alles anders.

EA Sports
Wichtigste Neuerung: Für Singleplayer gibt es nun einen Story-Modus. Jungtalent Alex Hunter (links, rechts Wayne Rooney) erinnert optisch etwas an Shootingstar Marcus Rashford von Manchester United, schreibt im Spiel aber seine eigene Geschichte.

Wichtigste Neuerung: Für Singleplayer gibt es nun einen Story-Modus. Jungtalent Alex Hunter (links, rechts Wayne Rooney) erinnert optisch etwas an Shootingstar Marcus Rashford von Manchester United, schreibt im Spiel aber seine eigene Geschichte.

EA Sports
Scharf und dynamisch: Dank der Frostbite-Engine macht das Game auch optisch und von der Spielphysik her einen deutlichen Sprung nach vorne. Die Umstellung auf die neue Engine war eine der grossen Herausforderungen für die Entwickler.

Scharf und dynamisch: Dank der Frostbite-Engine macht das Game auch optisch und von der Spielphysik her einen deutlichen Sprung nach vorne. Die Umstellung auf die neue Engine war eine der grossen Herausforderungen für die Entwickler.

EA Sports

Es ist so verlässlich wie die derzeitige Abschlussschwäche der Schweizer Stürmer: Die Hersteller der beiden wichtigsten Fussball-Games erzählen ihrem Publikum jedes Jahr, wie bahnbrechend neu und toll ihre neue Version geworden ist. Worauf der Spieler meist feststellen muss, dass es abgesehen von ein paar Details doch wieder «more of the same» ist.

Dieses Jahr nicht. In den vergangenen Tagen haben sich die News förmlich gejagt, was bei «Fifa 17» alles anders werden soll. Die Game-Convention E3 in Los Angeles entpuppte sich als grosse Bühne für vollmundige Ankündigungen. Die wichtigsten stellen wir hier vor – und natürlich vergessen wir auch «PES 17», den Konkurrenten von Konami, nicht ganz.

1. Gestatten, Alex Hunter

Es hat sich herumgesprochen: «Fifa 17» kommt erstmals mit Storymodus für Einzelspieler daher. In «The Journey» spielt man die Karriere von Premier-League-Neuling Alex Hunter durch. Cool: Alle Entscheidungen, ob auf oder neben dem Platz, beeinflussen die Geschichte.

2. Fifa wird frostig

Damit «Fifa 17» auch bei Grafik und Spielphysik zulegen kann, hat EA auf Frostbite-Engine umgestellt. Diese wurde erfolgreich bei visuell beeindruckenden Hits wie «Battlefield» oder «Need for Speed» verwendet und soll bei allen Sportspielen zum Zug kommen.

3. Penaltys, Corner, Freistösse

Penaltys sind ein heikles Thema beim Fussballklassiker: Neu gibt es keinen Kraftbalken mehr und das Timing ist anders. Auch Ecken, Freistösse und Einwürfe hat EA Sports überarbeitet. Bei Ecken und Freistössen kann man nun per Zielkreuz bestimmen, wo der Ball hingehen soll. Neu auch: Bei Einwürfen kann man die Spieler an der Seitenlinie hin- und herbewegen.

4. Hirn für die Kollegen

Jeder Hobby-Weltmeister weiss um den Frust, wenn die anderen die eigene Genialität nicht nachvollziehen können. «Fifa 17» hat deshalb die Mitspieler mit mehr Grips ausgestattet. Und mit mehr Puste: So sollen sie mehr, cleverer und für Gegner unvorhersehbarer rennen.

5. Es kann nur einen geben

Im fertigen Spiel soll es nicht nur Fähigkeits-, sondern auch exakte Persönlichkeitsprofile von allen Spielern geben, für noch mehr Individualität. Der Unterschied zwischen CR7, Zlatan Ibrahimovic oder Bastian Schweinsteiger wird also nochmals deutlicher ausfallen.

6. Konami macht den Hitz

Auch EA-Konkurrent Konami hat seinen wiedererstarkten Klassiker «Pro Evolution Soccer» aufpoliert. Neben einem langsameren – sprich: realistischeren – Spielfluss und strengeren Schiedsrichtern lässt vor allem eine Neuerung aufhorchen: In der Nachspielzeit kann man nun den Goalie nach vorne beordern. Selbst wenn dieser nicht Marwin Hitz heisst.

7. Dick im Kalender anstreichen

Diese Daten muss man sich merken: «Fifa 17» erscheint am 29. September für Xbox One, PS 4, PC sowie PS3 und Xbox 360. Schon am 17. September soll «PES 17» auf den Markt kommen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.