Unique Airport: 6 Millionen für einen Rückzieher
Aktualisiert

Unique Airport6 Millionen für einen Rückzieher

Der Flughafen Zürich heisst ab morgen statt «Unique Airport» wieder offiziell «Flughafen Zürich». Die Rückbesinnung auf den alten Namen liess sich die Betreiberfirma Millionen kosten.

von
Sandro Spaeth
Der teure Weg zurück zur Verständlichkeit: Der «Unique Airport» heisst wieder offiziell «Flughafen Zürich».

Der teure Weg zurück zur Verständlichkeit: Der «Unique Airport» heisst wieder offiziell «Flughafen Zürich».

Deutsch und deutlich soll er sein, der Name des Zürcher Flughafens. Glaubt man den Legenden, hat der Name Unique für den Flughafen immer wieder zu Missverständnissen geführt: So soll ein amerikanischer Gast stundenlang im Taxi gesessen haben, als ihn der Fahrer statt zum Unique Airport zum Munich-Airport nach München brachte.

Die Namensänderung lässt sich die Betreiberfirma einiges kosten: Ein mit der Materie vertrauter Informant sagte gegenüber 20 Minuten Online: «Die Angelegenheit wird inklusive aller Fahrzeugumrüstungen gegen drei Millionen Franken kosten.» Honorare für die Beratungsfirmen, die den neuen Auftritt entwarfen, inklusive. Einen viel tieferen Betrag nennt hingegen die Flughafenbetreiberin selber: «Die Kosten betragen unter einer Million Franken», so Unique- oder eben Flughafen-Sprecherin Jasmin Bodmer. Vor zehn Jahren, als der Zürcher Flughafen das erste Mal seinen Namen änderte, schlug der Wechsel laut Bodmer mit rund drei Millionen Franken zu Buche.

Falscher Entscheid vor zehn Jahren

Laut Branding-Spezialisten ist die Namensänderung beim Flughafen Zürich äusserst sinnvoll: Es sei vor zehn Jahren ein strategisch falscher Entscheid gewesen, den Flughafen auf den Namen seiner Betreiberfirma umzutaufen. Weltweit würden alle Flughäfen wie die Orte heissen. Der Markenspezialist findet die Namensänderung keine grosse Sache: «Wirklich ins Geld geht ein Rebranding bei einem Unternehmen mit Hunderten von Filialen.»

Der Name «Unique Airport» stammt aus der Zeit des Zusammenschlusses der «Flughafendirektion Zürich» und der «Flughafen Immobilien Gesellschaft» im Jahr 2000. Für die neue Gesellschaft wurde die neutrale Wortbildmarke «Unique» gewählt, die auf keinen der beiden Partner Bezug nahm. Zehn Jahre Neutralität und Verwirrung scheinen nun genug: Ab morgen ziert das neue blau-schwarze Flughafen-Zürich–Logo den «Unique-Airport». Bodmer: «Nach zehn Jahren halten wir die Zeit für reif, nur noch mit der Marke Flughafen Zürich zu fahren. Es vereinfacht den Wiedererkennungswert für unser Unternehmen.»

Was wird nun für die Passagiere besser, wenn «Unique» plötzlich «Flughafen Zürich» heisst? «Nichts», sagt Sprecherin Jasmin Bodmer. Ausser, dass die Passagierbusfahrer und die VIP-Betreuerinnen neue Accessoires und Namensschilder tragen, und der Taxifahrer mit dem US-Passagier statt nach München (Munich) tatsächlich nach Zürich-Kloten fährt.

Deine Meinung