6 Schweizer Fashion Instagram-Labels, die DIY modisch machen
Auf Instagram finden wir unter anderem die Statement-Ringe von Louise Konrad.

Auf Instagram finden wir unter anderem die Statement-Ringe von Louise Konrad.

Instagram/louisenotvuitton
Publiziert

Aus dem feed in den schrank6 Schweizer Insta-Labels, die DIY modisch machen

Von hübschen Häkeltaschen bis fancy Schmuck – auf Instagram gibt es allerlei Einzelstücke zu erstehen. Bei diesen Accounts lohnt es sich, in die DMs zu sliden.

von
Johanna Senn

Ohrringe von Paz.

Selten haben es uns Drahtkunstwerke so sehr angetan: Der Schmuck von Paz. besteht aus kunstvoll gebogenem Metall, wobei auch farbige Glasperlen hie und da einen Auftritt in den Kreationen haben. Hinter Paz. steckt Patricia Wyler, die vor vier Jahren angefangen hat, aus Draht Schmuck zu kreieren.

Im Fokus ihrer Stücke stehen dabei aussergewöhnliche Formen: Meist sind das Gesichter, Vulven und Frauenkörper. Die Pieces von Paz. gibt es entweder bei der Schipfe 51, im Big im Viadukt und selbstverständlich über Instagram via DM zu kaufen.

Gehäkelte Taschen von Sasala’s

Seit letztem Jahr gibt es die gehäkelten Taschen von Sara Esposito unter dem Namen Sasala’s auf Instagram zu kaufen. Die Stücke werden in Zürich von Hand hergestellt. Dabei kannst du zwischen vier verschiedenen Modellen auswählen, etwa der Babe-Bag, die es in drei verschiedenen Schnitten gibt.

Es gibt auch eine kleine Baguette und eine grosse Beachbag, also Taschen für jeden Anlass und Zweck. Neu hat Sasala’s ein kleines Umhängetäschchen für dein Smartphone oder Kleinkram im Angebot. Auch bei der Farbe hast du bei Sasala’s mit 18 Tönen aus recycelter Wolle die Qual der Wahl.

Schmuck von World of Josephine

In einem Atelier im Herzen von Zürich entsteht der Schmuck von World of Josephine. Hinter dem kleinen Label stecken die Zwillingsschwestern Andrea und Sara Ricklin, die mit ihren verspielten Kreationen so richtig Lust auf Schmuck-Layering machen.

Ob du Ohrringe, Armbänder, Fingerringe, oder Halsketten suchst, bei World of Josephine kannst du dich mit allem eindecken. Die meisten Schmuckstücke sind goldplattiert, weshalb du nicht gerade damit baden solltest. Uns hat es besonders der «2020»-Ring angetan, der das vergangene Jahr recht gut zusammenfasst:

Chrälleliketten von Le Studio Fleur

In feinster Handarbeit werden die Chrälleli für die hübschen Blumenketten von Le Studio Fleur aufgezogen, das von Sarina Müntener gegründet wurde. Die Ketten sind in verschiedensten Farben erhältlich und passen erst auch noch zum aktuellen Schmucktrend der Souvenirkettchen.

Für Preise und Verfügbarkeit der Stücke kannst du Le Studio Fleur einfach eine Direktnachricht auf Instagram schreiben.

Kleider und Patches von Maria Muster

Die Schweizer Textilkünstlerin Maria Zimmermann a.k.a. Maria Muster lebt in Zürich und bestickt unter dem Label «Alles wird gut» an ihrer Nähmaschine ausgewählte Unisex-Kleidungsstücke. Die Garne dafür stammen aus dem Brockenhaus.

Du kannst dir auch eigene Kleidungsstücke mit Motiven besticken lassen. Darf es ein Radieschen, ein Dinosaurier, ein Glace oder vielleicht ein Spiegelei sein? Maria stellt auch Patches mit Zitaten her, etwa zum noch immer aktuellen Thema der Isolation:

Schmuck von Louise Konrad

Louise Konrad hat sich selbst beigebracht, Schmuck zu schmieden. Vor rund drei Jahren hat die Schweizerin mit ihren Kreationen, damals aus Sterlingsilber, begonnen. Heute arbeitet sie beispielsweise auch Steine in ihre Stücke ein. Vom Earcuff, über das Armband, bis hin zur Halskette gibt es bei Louise Konrad alles. Besonders spannend finden wir ihre Statement-Ringe:

Der Schmuck wird von der Künstlerin selbst in London von Hand gemacht. Sie verwendet dabei ausschliesslich recyceltes Metall und bezieht ihre Steine von einem unabhängigen Edelstein-Spezialisten.

Hast du schon einmal etwas über Instagram gekauft? kennst du auch ein DIY-Label, das besondere Einzelstücke herstellt? Schreib es uns in die Kommentare.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

1 Kommentar