Styling-Tipps für kleine Frauen
Kourtney Kardashian gehört mit einer Grösse von 1,55 m zu den kleinen Frauen.

Kourtney Kardashian gehört mit einer Grösse von 1,55 m zu den kleinen Frauen.

Instagram/kourtneykardashian
Publiziert

Dos und Don’ts6 Styling-Tipps für kleine Frauen

Du bist eher klein und neigst dazu, in deiner Kleidung unterzugehen? Dann haben wir ein paar Tipps für dich parat.

von
Johanna Senn

Die Ärmel zu lang, das T-Shirt zu weit, die Hose zu schlabbrig: Als kleine Person die passende Kleidung zu finden, ist nicht immer ganz einfach. Damit du dich damit nicht mehr herumschlagen musst, haben wir ein paar Styling-Tipps für dich zusammengestellt.

Do: Auch mal flache Schuhe wählen

Wenn jemand gerne etwas grösser erscheinen möchte, ist der Griff zum Absatzschuh nur logisch. Das muss aber nicht unbedingt sein. Auch flache Schuhe kannst du als kleine Person problemlos tragen.

Willst du trotzdem von einem Styling-Effekt profitieren, der dich grösser macht, wähle offene Schuhe in einer Nude-Farbe, die deinem Hautton ähnelt. Das streckt das Bein optisch. Auch Schuhe, die vorne spitz zulaufen, lassen deine Beine etwas länger erscheinen. Lediglich auf kniehohe Stiefel solltest du verzichten, diese schneiden das Bein ab und lassen es kürzer aussehen.

Do: High Waisted Kleidung tragen

Wenn der Bund auf deiner Taille aufhört, streckt das die Beine optisch und lässt deinen Oberkörper etwas kürzer erscheinen. Wenn du diesen Effekt wünscht, solltest du für Hosen und Röcke deshalb auf einen solchen Schnitt setzen. Für einen zusätzlichen Streck-Effekt wähle Hosen mit leichtem Schlag.

Don’t: Sich um die Grösse sorgen

Dieser Punkt trifft zwar auf alle Menschen zu, kann aber besonders bei kleinen Frauen ärgerlich sein: Denn Kleider für kleine Frauen sind meist auch etwas enger geschnitten. Das ergibt eigentlich Sinn, da man kleineren Menschen passende Schnitte empfiehlt, damit sie in der Kleidung nicht untergehen.

Dabei sind aber nicht alle kleinen Menschen auch automatisch schlank. Wenn du ein Kleidungsstück gefunden hast, das dir gefällt, aber das zu lange ist, kannst du es trotzdem kaufen und den nächsten Ratschlag befolgen.

Do: Unpassende Teile umschneidern lassen

Gerade Hosen shoppen kann für kleine Frauen extrem frustrierend sein: Obenrum passen sie, doch unten scheinen sie eher für einen Menschen mit langen Gazellenbeinen geschnitten zu sein. Eine Schneiderin oder ein Schneider kann dir die Hose für wenig Geld an den Beinen passend machen. Du hast so plötzlich eine viel grössere Auswahl, weil du dich nicht um die passende Länge scheren musst.

Gerade für klassische und zeitlose Kleidungsstücke und Basics wie Blazer und Trenchcoat lohnt es sich, sie einem Profi zu übergeben. Dabei kosten kleine Anpassungen meist nicht die Welt und du hast danach ein Kleidungsstück, das quasi für dich massgeschneidert wurde.

Don’t: Mit oversized übertreiben

Der oversized Look, also Outfits in Übergrösse, ist aktuell im Trend. Auch kleine Frauen können dabei natürlich mitmachen. Dabei solltest du aber darauf achten, dass nicht alle Teile deines Outfits oversized sind, sonst läufst du Gefahr, im Outfit unterzugehen.

Entscheide dich stattdessen für ein Piece, das du in Übergrösse tragen willst – wie etwa einen Blazer – und halte den Rest deines Outfits genau passend.

Do: Machs monochrom

Ein Look, der nur aus einer Farbe besteht, streckt optisch, da es so keine Unterbrüche gibt, die dich kleiner wirken lassen. Dabei kannst du von einer Farbe auch verschiedene Farbtöne im Outfit mischen. Um deine Beine noch länger wirken zu lassen, solltest du dich darauf achten, dass die Farbe der Schuhe der Farbe deines Unterteils ähnelt.

Damit der Look trotzdem spannend bleibt, kannst du dich zum Beispiel bei den Materialien austoben und sie nach Lust und Laune kombinieren.

Probierst du einen der Tipps aus? Sag es uns in den Kommentaren.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

0 Kommentare