Gute Nacht: 6 Tipps, mit denen du sofort einschlafen kannst
Aktualisiert

Gute Nacht6 Tipps, mit denen du sofort einschlafen kannst

Wir alle könnten mehr Schlaf brauchen. Wenn wir endlich müde ins Bett fallen, bringen wir aber oft die Augen nicht zu. Mit diesen Tricks entspannst du dich sofort.

von
gss
Einschlafen, Durchschlafen und zu frühes Erwachen ...

Einschlafen, Durchschlafen und zu frühes Erwachen ...

...  das sind Probleme, die Menschen mit Schlafstörungen plagt.

... das sind Probleme, die Menschen mit Schlafstörungen plagt.

Mit unseren 6 Tipps fällst du hoffentlich nicht nur ins Bett ...

Mit unseren 6 Tipps fällst du hoffentlich nicht nur ins Bett ...

Du bist ständig müde? Zu wenig oder schlechter Schlaf wirkt sich negativ auf unsere Konzentrations- und Entscheidungsfähigkeit und langfristig auf unsere emotionale und physische Gesundheit aus. Also, zieh dein liebstes Pyjama an und bereite dich auf die erholsamste Nacht deines Lebens vor:

1. Gib deinem Kopf eine Bildschirmpause

Noch schnell Instagram durchscrollen nach einem langen Tag? Das blaue Bildschirmlicht bringt deinen Schlafrhythmus durcheinander, zudem stimulierst du dein Unterbewusstsein, was das Einschlafen erschwert. Leg vor dem Schlafengehen so früh wie möglich eine Bildschirmpause ein.

2. Weniger Koffein für mehr Erholung

Darfs noch ein Espresso sein? Besser nicht, wenn du einen richtig tiefen Schlaf haben willst. Verzichte ab dem frühen Nachmittag (spätestens ab 16 Uhr) lieber auf Koffein, so schläfst du besser ein, hast einen tieferen Schlaf und stehst am nächsten Morgen wacher auf. Wer braucht da noch Kaffee?

3. Stretche, um abzuschalten

Es muss nicht immer eine ganze Stunde Yoga sein. Aber ein bisschen Stretchen mit enstpannenden Atemübungen signalisieren deinem Körper, dass es jetzt Zeit ist, runterzufahren. Versuch es zum Beispiel mit diesem Video, oder mach deine eigenen Übungen zu ruhiger Musik.

4. Lerne, deine Signale zu erkennen

Du musst ständig gähnen, schläfst auf dem Sofa fast ein, schaust aber trotzdem noch eine Netflix-Folge? Dein Gehirn signalisiert dir, wann es Zeit ist, ins Bett zu gehen. Versuche, auf deinen Körper zu hören und Müdigkeit nicht zu bekämpfen.

5. Setze dein Bett richtig ein

Snacken, durch Instagram scrollen, auf eine Prüfung lernen: Im Bett ist es so gemütlich, dass wir darin alles machen. Mit diesen Ablenkungen trainierst du dein Hirn aber darauf, dein Bett nicht nur als Ort der Entspannung anzusehen. Nutze dein Bett also nur, um zu schlafen, ein Buch zu lesen – oder Sex zu haben.

6. Mach dein Schlafzimmer zum Wellnesstempel

Kopfkissen, Raumduft, Vorhänge: In Hotels ist der Schlaf oft besser als daheim. Das kannst du auch! Investiere in deine Ruhezone und kauf dir angenehme Bettwäsche, Lavendelspray fürs Kissen, eine Schlafmaske oder vielleicht ein neues Pyjama?

Guter Schlaf hat viel mit kleinen, erholsamen Ritualen zu tun. Welches ist deines? Verrate es uns im Kommentarfeld! Du bist besonders stolz auf dein gemütliches Schlafzimmer? Dann zeig her!

Body & Soul Push

Wir bringen dich in Form! Abonniere unseren Fitness-Push und erfahre alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «Body & Soul» nach rechts – schon läufts.

Deine Meinung