Oberuzwil - 60 Feuerwehrleute rücken in der Nacht wegen Elektrorasenmäher aus
Publiziert

Oberuzwil60 Feuerwehrleute rücken in der Nacht wegen Elektrorasenmäher aus

Dienstagnacht hat ein Elektrorasenmäher in einem Geräteunterstand gebrannt. Das Feuer griff auf eine angrenzende Fassade über, konnte jedoch unter Kontrolle gebracht werden.

von
Michel Eggimann
1 / 20
Oberuzwil, 08.06.2021: Rund 60 Feuerwehrleute und mehrere Patrouillen der Kapo St. Gallen rückten kurz vor 2.30 Uhr zu einem Brand aus. Das Feuer in einem Geräteunterstand konnte gelöscht werden. Als mutmassliche Brandursache steht ein technischer Defekt am Elektrorasenmäher im Vordergrund. Dieser war im Geräteunterstand deponiert und am Ladekabel angehängt. Der Sachschaden beträgt mehr als 25’000 Franken.

Oberuzwil, 08.06.2021: Rund 60 Feuerwehrleute und mehrere Patrouillen der Kapo St. Gallen rückten kurz vor 2.30 Uhr zu einem Brand aus. Das Feuer in einem Geräteunterstand konnte gelöscht werden. Als mutmassliche Brandursache steht ein technischer Defekt am Elektrorasenmäher im Vordergrund. Dieser war im Geräteunterstand deponiert und am Ladekabel angehängt. Der Sachschaden beträgt mehr als 25’000 Franken.

Kapo SG
Bad Ragaz SG, 05.06.2021: Am Samstagnachmittag steuerte ein 65-jähriger Pilot die Landebahn des Flugplatzes Bad Ragaz bei Regen an. Der Pilot konnte das Flugzeug nicht vor Ende der Piste stoppen und überfuhr die Strasse am Ende der Landebahn und kam in einem Windschutzstreifen in den Büschen zum Stillstand. Der Pilot und die mitfliegende Frau blieben unverletzt. 

Bad Ragaz SG, 05.06.2021: Am Samstagnachmittag steuerte ein 65-jähriger Pilot die Landebahn des Flugplatzes Bad Ragaz bei Regen an. Der Pilot konnte das Flugzeug nicht vor Ende der Piste stoppen und überfuhr die Strasse am Ende der Landebahn und kam in einem Windschutzstreifen in den Büschen zum Stillstand. Der Pilot und die mitfliegende Frau blieben unverletzt.

Kantonspolizei St. Gallen
Am Flugzeug entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. Zudem lief Treibstoff aus, welches durch die aufgebotene Feuerwehr aufgefangen werden konnte. Das Flugzeug wurde anschliessend geborgen. Die Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST hat eine Untersuchung eröffnet. 

Am Flugzeug entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. Zudem lief Treibstoff aus, welches durch die aufgebotene Feuerwehr aufgefangen werden konnte. Das Flugzeug wurde anschliessend geborgen. Die Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST hat eine Untersuchung eröffnet.

Kantonspolizei St. Gallen

Polizeimeldungen Ostschweiz

  • Du findest hier aktuelle Polizeimeldungen aus den Kantonen St. Gallen, Thurgau, Graubünden, Glarus, Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden und dem Fürstentum Liechtenstein.

Kurz vor 2.30 Uhr in der Nacht auf Dienstag ging bei der Kantonalen Notrufzentrale St. Gallen die Meldung von einem Brand ein. Die ausgerückte Feuerwehr stellte fest, dass ein nicht direkt am Haus angebauter Geräteunterstand brannte. Das Feuer hatte bereits auf eine angrenzende Fassade übergegriffen, heisst es in einer Medienmitteilung der Kapo St. Gallen. Der Brand konnte durch die Feuerwehr unter Kontrolle gebracht werden. Weiter berichtet die Polizei: «Im Einsatz standen rund 60 Feuerwehrleute sowie mehrere Patrouillen der Kantonspolizei St. Gallen.»

Das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St. Gallen wurde mit der Brandursachenermittlung beauftragt. Als mutmassliche Brandursache steht ein technischer Defekt am Elektrorasenmäher im Vordergrund. Der Rasenmäher war im Geräteunterstand deponiert und am Ladekabel angehängt. Es entstand Sachschaden von mehr als 25'000 Franken.

Brauchst du oder braucht jemand, den du kennst, eine Rechtsberatung?

Hier findest du Hilfe:

Reklamationszentrale, Hilfe bei rechtlichen Fragen

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung