600 kg Fische aus Mannenweier

Aktualisiert

600 kg Fische aus Mannenweier

Weil der Mannenweier auf Drei Weieren in St. Gallen nach der ersten Ausfisch-Aktion Anfang Dezember zufror, musste die Aktion unterbrochen werden.

Dank den milden Temperaturen konnte der Weiher gestern nun aber definitiv leergefischt werden. «Nachdem wir im Dezember bereits 400 Kilogramm Fische wie Karpfen, Rotaugen oder Eglifische aus dem Weiher holten, waren es jetzt noch einmal 200 Kilogramm Fische», sagt der St. Galler Fischereiaufseher Mario Rova. Ein Teil der Tiere komme ins «Baggerloch» bei Altenrhein, der Rest in den Eichweier der St. Galler Bubenfischerei, so Rova.

Nachdem der Mannenweier gestern Nachmittag wirklich ausgefischt war, konnte er ganz abgelassen werden. Dies ist das erste Mal seit 1986. Nun können die Reparaturen an den alten Druckleitungen fortgesetzt werden.

(feb)

Deine Meinung