Brennende Fritteuse: 600 Personen aus dem Surseepark evakuiert
Aktualisiert

Brennende Fritteuse600 Personen aus dem Surseepark evakuiert

Weil eine Fritteuse in Brand geraten war, musste am Montag das Einkaufszentrum Surseepark evakuiert werden. Es entstand geringer Sachschaden.

1 / 2
Die Feuerwehr wurde am Montag, 19. September 2016, zum Surseepark gerufen.

Die Feuerwehr wurde am Montag, 19. September 2016, zum Surseepark gerufen.

Facebook
Im Surseepark 1 hatte eine Fritteuse Feuer gefangen. Die Feuerwehr musste jenen Centerteil evakuieren - verletzt wurde niemand.

Im Surseepark 1 hatte eine Fritteuse Feuer gefangen. Die Feuerwehr musste jenen Centerteil evakuieren - verletzt wurde niemand.

Migros

In der Küche eines Take-Away-Geschäfts hatte eine Fritteuse Feuer gefangen: Der Brandalarm im zweiten Trakt des Surseepark an der Bahnhofstrasse wurde kurz nach 11 Uhr automatisch ausgelöst, wie die Ortsfeuerwehr mitteilte. Mitarbeiter bekämpften die Flammen mit Löschdecken, bis die Feuerwehr eintraf. Diese stand laut Angaben eines Sprechers vom Dienstag mit 15 Personen im Einsatz.

Vorsorglich wurde das betroffene Gebäude evakuiert. Wie ein Sprecher der Genossenschaft Migros Luzern auf Anfrage sagte, wurden rund 600 Personen nach draussen begleitet. Das vom Brand betroffene Gebäude des Einkaufszentrums war danach für rund zwei Stunden geschlossen.

Die Feuerwehr entrauchte die Räume mit Lüftern. Im Innern entstand gemäss Migros-Angaben geringer Sachschaden. Die Bahnhofstrasse war während des Einsatzes teilweise gesperrt. (sda)

Deine Meinung