7'000 Franken für 42 Sessionspulte
Aktualisiert

7'000 Franken für 42 Sessionspulte

Die Versteigerung von signierten und bemalten Sessionspulten der vergangenen Herbstsession in Flims hat rund 7'000 Franken eingebracht.

Für das begehrteste Stück, die «Porta Alpina» von CVP-Präsident Christophe Darbellay, wurden 2.000 Franken bezahlt, gefolgt von den mit 1.000 Franken bewerteten «Sieben Zwergen» des SVP-Präsidenten Ueli Maurer, wie die Veranstalter der Regiun Surselva bekannt gaben. Das Pult von Nationalrat Toni Brunner (SVP/SG) kam für 600 Franken unter den Hammer, je 240 Franken wurden für die Pulte der Nationalräte Filippo Leutenegger (FDP/ZH) und Ulrich Giezendanner (SVP/AG) bezahlt. Insgesamt ersteigerte das interessierte Publikum in Ilanz 42 Pulte, die sich auf alle politischen Parteien verteilten, wie es hiess. Alle vorerst nicht verkauften Unikate werden bis Ende dieses Monats im Internet versteigert. Der Erlös kommt wohltätigen Institutionen in der Region Surselva zu Gute. (dapd)

Deine Meinung