Erster Finalist: 7:1 - Deutschland demütigt Brasilien
Aktualisiert

Erster Finalist7:1 - Deutschland demütigt Brasilien

Deutschland erteilt Gastgeber Brasilien eine Fussball-Lehrstunde: Das Team von Joachim Löw deklassiert die Seleção 7:1 und zieht als erste Mannschaft in den WM-Final ein.

Deutschlands Fussball-Nationalmannschaft steht zum achten Mal in einem WM-Final. Das Team von Coach Jogi Löw demütigt WM-Gastgeber Brasilien in Belo Horizonte im ersten Halbfinal mit 7:1.

64 Jahre nach dem «Maracanãzo» erlebte die Seleção die nächste geschichtsträchtige Niederlage an einer WM-Endrunde im eigenen Land. 58'141 Zuschauer wurden im Estadio Mineirão in Belo Horizonte Zeugen, wie Brasilien sein «Mineirãzo» erlebte. Das 1:7 war die höchste Niederlage in der 100-jährigen Geschichte der Confederação Brasileira de Futebol. Deutschland, das den höchsten WM-Sieg seit dem 8:0 gegen Saudi-Arabien 2002 feierte, siegte erstmals überhaupt auf brasilianischem Boden gegen den Gastgeber.

Nur ganz zu Beginn durften die in Gelb gekleideten und frenetisch mitgehenden Zuschauer auf einen Erfolg ihrer Mannschaft hoffen, ab der 11. Minute und dem Führungstreffer von Thomas Müller, der nach einem Corner von Toni Kroos völlig alleinstehend seinen fünften Turniertreffer erzielte, spielte nur noch Deutschland. Und zwischen der 23. und 29. Minute legte die Mannschaft von Joachim Löw eine Demonstration ihrer noch immer vorhandenen spielerischen Stärke ab. Die Deutschen, die sich in der Runden zuvor gegen Frankreich und Algerien schwergetan hatten und spielerisch nicht überzeugen konnten, zerlegten die Seleção in einer Art und Weise, wie es einer brasilianischen Mannschaft noch nie widerfahren ist.

Kloses Rekord

Der Auftakt in die perfekten sechs deutschen Minuten machte das 2:0 von Miroslav Klose, das nach einer herrlichen Kombination von Kroos über Müller und Klose fiel. Für den 36-jährigen Mittelstürmer war es im 136. Länderspiel der 71. Treffer und das 16. Tor an einer WM-Endrunde, womit er den Brasilianer Ronaldo, der als TV-Experte das Spiel verfolgte, als alleiniger Rekordtorschütze ablöste. Der überragende Kroos erhöhte danach innerhalb von 60 Sekunden von 2:0 auf 4:0 (23./24.), ehe Sami Khedira mit dem 5:0 noch vor Ablauf der aus deutscher Sicht überragenden ersten halben Stunde den Schlusspunkt setzte. Der eingewechselte André Schürrle sorgte mit einer Doublette (69./79.) für den höchsten Sieg in einem WM-Halbfinal, Oscar gelang in der 90. Minute immerhin noch der Ehrentreffer.

Brasilien - Deutschland 1:7 (0:5)

Mineirão, Belo Horizonte. - 58'141 Zuschauer. - SR Rodriguez (Mex).

Tore: 11. Müller 0:1. 23. Klose 0:2. 25. Kroos 0:3. 26. Kroos 0:4. 29. Khedira 0:5. 69. Schürrle 0:6. 79. Schürrle 0:7. 90. Oscar 1:7.

Brasilien: Julio Cesar; Maicon, David Luiz, Dante, Marcelo; Fernandinho (46. Paulinho), Luiz Gustavo; Bernard, Oscar, Hulk (46. Ramires); Fred (70. Willian).

Deutschland: Neuer; Lahm, Boateng, Hummels (46. Mertesacker), Höwedes; Khedira (76. Draxler), Schweinsteiger; Müller, Kroos, Özil; Klose (58. Schürrle).

Bemerkungen: Brasilien ohne Neymar (verletzt) und Thiago Silva (gesperrt), Deutschland ohne Mustafi (verletzt).

Verwarnung: 68. Dante (Foul). (si)

Deine Meinung