Koffer packen: 7 geniale Gepäck-Hacks, die dein Leben einfacher machen
Das Packen gestaltet sich umso schwerer, je kleiner der Koffer ist. Nicht aber mit diesen Tricks.

Das Packen gestaltet sich umso schwerer, je kleiner der Koffer ist. Nicht aber mit diesen Tricks.

Pexels/Kindel Media
Publiziert

Ferienreif? 7 geniale Pack-Tricks, die dein Leben einfacher machen

Packen ist nervig – und Tiktok hat mit seinen kreativen Life-Hacks die optimale Plattform, um dagegen vorzugehen. Mit diesen Hacks packst du deinen Koffer so effizient wie noch nie.

von
Sonja Siegenthaler

Schiebst du das Kofferpacken auch immer auf bis zur letzten Sekunde, packst dann viel zu viel ein und dann erst noch das Falsche? In den Ferien musst du dann unzählige Umwege zu lokalen Drogerien machen und ärgerst dich über die knitterige Kleidung und die Unordnung im Koffer. Schluss damit! Diese Hacks ersparen dir das Desaster.

1. Für mehr Ordnung: Ein Koffer mit eingebautem Regal

Dieser Koffer mit seinem eingebauten Regalsystem hilft dir dabei, immer Ordnung zu bewahren. Ob fürs Hostel oder Fünfsterneresort: Am Ziel kannst du das Regal herausnehmen, aufhängen und dir aussuchen, welches Kleidungsstück du tragen möchtest. Das Beste daran: Der organisierte Kleiderschrank nimmt nur die Hälfte des Platzes des Koffers ein – die andere Hälfte bleibt für dein restliches Zeug frei.

Dieses Modell ist von Solgaard – alternativ sind aber auch separate Organisationsregale für deinen Koffer online erhältlich.

2. Für mehr Platz: Vakuumbeutel

Ist zum Reisen ebenso praktisch wie für den nächsten Umzug oder das Überwintern der Sommerkleidung: Mit verschliessbaren Vakuumbeuteln sparst du bis zu 70 Prozent des Volumens ein. Dazu legst du die Kleidung in den Beutel und saugst die Luft mit dem Staubsauger heraus. Damit kannst du übrigens deine Kleidung auch vor Schimmel, Motten und Staub schützen.

3. Für die Übersicht: Druckverschlussbeutel oder Packing Cubes

Die Jacken über den Schuhen, das Necessaire irgendwo zwischen der Kleidung und irgendwo sind die Unterhosen und Socken verstreut: Mit Druckverschlussbeuteln oder Packing Cubes behältst du Ordnung und Übersicht im Koffer, indem du einfach alles, was zusammengehört, darin einpackst. Am besten schreibst du die einzelnen Taschen gleich an.

4. Gegen verknoteten Schmuck: Folie oder Röhrli

Du willst dir in den Ferien nur noch kurz eine Kette um den Hals legen und dann los. Doch nichts da: Die Schmuckstücke haben sich ineinander verknotet und lassen sich nur mit einem grossen Zeit- und Nerven-Aufwand entwirren. Diese beiden Hacks bereiten dem ein Ende.

Entweder fädelst du ein Röhrchen an die Kette und schliesst diese dann. Oder du legst den gesamten Schmuck auf eine Klarsichtfolie und fixierst ihn, indem du eine zweite Schicht Folie darüberlegst und andrückst. Anschliessend faltest du das Schmuck-Sandwich.

5. Für knitterfreie Kleidung: Roll sie!

Es gibt zwei Gründe, warum du deine Kleidung rollen solltet, anstatt sie wie gewohnt zu falten: Sie ist platzsparender und zerknittert nicht so stark. Ausserdem kannst du sie so leichter in Druckverschlussbeutel oder Packing Cubes verstauen.

6. Für weniger Schmutz: Duschhauben

Damit die Schuhe deine Kleidung nicht schmutzig machen und trotzdem nicht luftdicht verpackt sind: Pack sie in Duschhauben ein.

7. Gegen Flecken: Klarsichtfolie

Es ist schnell passiert: Das Haaröl läuft aus und zerstört deine Kleidung und Schuhe. Dagegen hilf ein einfacher Trick: Lege ein grosszügiges Stück Klarsichtfolie über die Öffnung und fixiere sie mit dem Verschluss.

Verrate uns deine persönlichen Pack-Tricks in den Kommentaren!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

0 Kommentare