Aktualisiert

Zurlaubenhof70 Millionen für dieses Zuger Anwesen wären ein Schnäppchen

In der Stadt Zug kommt ein exklusives Anwesen auf den Markt: Der Zurlaubenhof, erbaut ums Jahr 1600. Auf dem 32’000 Quadratmeter grossen Grundstück gibt es ein Herrenhaus, ein Pächterhaus, eine Loggia. Und es gibt Landreserven, die man bebauen könnte.

Das Anwesen Zurlaubenhof soll an die Stadt Zug verkauft werden. 

Das Anwesen Zurlaubenhof soll an die Stadt Zug verkauft werden.

Martin Messmer

Die Besitzerfamilie wollte das Land ursprünglich selber entwickeln und dort erschwingliche Mietwohnungen bauen, um mit dem Erlös den Unterhalt für das barocke Anwesen zu finanzieren. Doch der Unterhalt und die Verwaltung eines solchen Anwesens sei für Private doch zu komplex, sagte ein Familienvertreter dem Online-Portal Zentralplus.

Nun bietet die Familie das Anwesen der Stadt Zug an, und zwar laut dem Bericht unter Marktpreis. Ein Verkaufspreis von 50 bis 70 Millionen wären “ein Schnäppchen”, berichtet Zentralplus unter Berufung auf Fachleute weiter. Nun kann die Stadt das Angebot prüfen. Nimmt sie ihr Vorkaufsrecht nicht wahr, wird das barocke Anwesen und die Landreserven Dritten angeboten.

Deine Meinung

0 Kommentare