Von Bern nach Zürich: 70 Radio-SRF-Redaktoren müssen umziehen
Aktualisiert

Von Bern nach Zürich70 Radio-SRF-Redaktoren müssen umziehen

Tapetenwechsel bei Radio SRF: 70 Mitarbeiter ziehen um und in Bern entsteht ein Kompetenzzentrum.

1 / 3
70 Mitarbeitende der Nachrichtenredaktion und von «SRF 4 News» zügeln von Bern nach Zürich.

70 Mitarbeitende der Nachrichtenredaktion und von «SRF 4 News» zügeln von Bern nach Zürich.

Keystone/Anthony Anex
Im Radiostudio Bern verbleiben die Inland- und Auslandredaktion sowie die Magazinsendungen wie «Echo der Zeit», «Rendez-vous» oder «Info3».

Im Radiostudio Bern verbleiben die Inland- und Auslandredaktion sowie die Magazinsendungen wie «Echo der Zeit», «Rendez-vous» oder «Info3».

Keystone/Anthony Anex
Die Geschäftsleitung von Radio und Fernsehen SRF hat dies am Dienstag im Rahmen der neuen Audiostrategie entschieden.

Die Geschäftsleitung von Radio und Fernsehen SRF hat dies am Dienstag im Rahmen der neuen Audiostrategie entschieden.

Keystone/Ennio Leanza

Aktuelle Nachrichten produziert und sendet Radio SRF künftig aus Zürich und Hintergründe und Analysen aus Bern. 70 Mitarbeitende der Nachrichtenredaktion und von «SRF 4 News» zügeln von Bern nach Zürich, 230 bleiben in Bern.

Die Geschäftsleitung von Radio und Fernsehen SRF hat dies am Dienstag im Rahmen der neuen Audiostrategie entschieden, wie das Unternehmen mitteilte. In Bern soll ein Kompetenzzentrum für Hintergrund, Vertiefung und Analyse entstehen.

Im Radiostudio Bern verbleiben die Inland- und Auslandredaktion sowie die Magazinsendungen wie «Echo der Zeit», «Rendez-vous» oder «Info3». Die durch den Teilumzug freiwerdende Fläche in Bern übernimmt SWI swissinfo.ch, der internationale Auslanddienst der SRG. (sda)

Deine Meinung