70000 Euro zum 70. Geburtstag
Aktualisiert

70000 Euro zum 70. Geburtstag

Brigitte Bardot hat zu ihrem 70. Geburtstag ein teures Geschenk von Ex-Mann Gunter Sachs bekommen.

«Er hat meiner Stiftung einen Scheck über 70.000 Euro geschickt», sagte die Tierschützerin der Münchner «Abendzeitung» (Dienstagausgabe). «Gunter war immer grosszügig. Ich bewundere ihn sehr.» Das frühere Sexsymbol mit der Abkürzung «BB» wird am (heutigen) Dienstag 70 Jahre alt.

Wie die «AZ» weiter berichtete, feiert Bardot mit ihrem vierten Ehemann Bernard d'Ormand und ungefähr hundert Tieren, die in ihrem Haus in Saint-Tropez leben. «Pferde, Katzen, Hunde, Ferkel, Ziegen, Enten, Hühner - ihnen gehört meine ganze Liebe», sagte der ehemalige Filmstar.

Bardot hatte sich bereits 1974 aus dem Filmgeschäft zurückgezogen und eine Stiftung für Not leidende Tiere gegründet. «Mein einziger Wunsch ist, das Leid der Tiere in der Welt zu mindern», wird sie in dem Bericht zitiert. «Die Menschen sind barbarisch und grausam. Deshalb habe ich die Tiere gewählt, weil ich sie liebe, und weil sie mich brauchen.»

Bardot sagte weiter: «Ich kämpfe für den Tierschutz, ich kämpfe mit der Regierung, ich kämpfe mit den Gesetzen. Es wird schlimmer und schlimmer.» Die Tierschützerin wurde bereits mehrfach wegen rassistischer Äusserungen verurteilt, unter anderem wegen ihrer Kritik am rituellen Schächten. Bardot fühlt sich laut «AZ» von der Welt missverstanden: «Ich komme von einem anderen Planeten. Von einem Planeten mit Blumen und Tieren.»

Bardot und Sachs waren von 1966 bis 1969 verheiratet. Als Beweis seiner Liebe liess der Schweizer Multimillionär einmal 3.000 rote Rosen aus einem Hubschrauber auf Bardots Haus regnen. Zur «AZ» sagte Sachs: «Statt heute Rosen über BB regnen zu lassen, freut sie sich gewiss mehr, Unterstützung für ihre Tiere zu bekommen.» (dapd)

Deine Meinung