Aktualisiert 07.06.2007 11:01

71,7 Millionen Dollar für Warhol

Das Pop-Art-Gemälde «Green Car Crash» von Andy Warhol hat bei einer Auktion in New York in der Nacht auf heute das Rekordergebnis von 71,7 Millionen Dollar (88 Mio. Franken) erzielt.

Das surreale «Green Car Crash (Green Burning Car I)» aus dem Jahre 1963 zeigt ein brennendes Autowrack mit dem toten Fahrer daneben. Er ist Teil der Warhol-Serie «Death and Disaster» (Tod und Katastrophen) und befand sich seit Jahrzehnten in privatem Besitz.

Ursprünglich war das Werk auf einen Höchstpreis von 35 Millionen Dollar geschätzt worden. «Green Car Crash» übertrifft damit bei weitem den bisherigen Rekordpreis für ein Warhol-Gemälde bei einer Auktion.

Im vergangenen Jahr hatte ein Milliardär in Hongkong das Porträt «Mao» für 17,4 Millionen Dollar ersteigert. Ein weiteres Warhol- Werk, ein Porträt von Marilyn Monroe «Lemon Marilyn», wurde für über 28 Millionen Dollar versteigert.

Bei der Auktion wurden insgesamt zehn Werke des Pop-Art- Künstlers für 136,7 Millionen Dollar verkauft. Gleichzeitig wurden auch Werke von Mark Rothko, Willem De Kooning, Jaspr Johns und Damian Hirst angeboten.

Hohe Preise erzielten auch Werke des abstrakten Expressionisten Mark Rothko. Sein «Untitled» aus dem Jahre 1954 aus einer Privatsammlung wechselte für 26,9 Millionen Dollar den Besitzer.

«Untitled» aus dem Jahre 1961, das zuvor im Familien-Besitz von Kodak-Unternehmer Eastman gewesen war, brachte ein Ergebnis von 22,4 Millionen Dollar. Erst am Dienstag hatte das Auktionshaus Sotheby's ein Werk von Rothko für 73 Millionen versteigert. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.