Unwetter in Japan: 75 000 Haushalte ohne Strom

Aktualisiert

Unwetter in Japan75 000 Haushalte ohne Strom

Obwohl Taifun «Bolaven» am Sonntag mit deutlich weniger Wucht als befürchtet die südjapanische Insel Amami erfasste, wurden vier Menschen verletzt. Tausende müssen ohne Elektrizität auskommen.

Riesige Wellen überfluten die Stadt Yonabarucho, in der Präfektur Okinawa, ganz im äussersten Süden von Japan.

Riesige Wellen überfluten die Stadt Yonabarucho, in der Präfektur Okinawa, ganz im äussersten Süden von Japan.

Einen Tag nach dem Durchzug des Taifuns «Bolaven» waren am Montag im Süden Japans immer noch mehr als 75.000 Haushalte ohne Strom. Vier Menschen wurden in dem Sturm verletzt, doch «Bolaven» richtete weit weniger Schaden an als befürchtet.

Meteorologen hatten gewarnt, dass der Taifun der stärkste seit mehreren Jahren in der Region sein würde. Bis auf die Stromausfälle meldeten die Behörden am Montagmorgen aber keine grösseren Schäden.

Noch keine komplette Entwarnung

Auf Okinawa und den nahegelegenen Amami-Inseln blieben am Montag viele Schulen und Regierungsgebäude geschlossen. Weite Teile des öffentlichen Transports waren ebenfalls noch nicht wieder hergestellt. Auf den Inseln ging auch am Montag noch starker Regen nieder, während sich «Bolaven» langsam weiter in nordwestliche Richtung ins Ostchinesische Meer bewegte. Am Dienstag könnte er die Küste von Südkorea erreichen.

Tawain in Alarmbereitschaft

Derweil erwartete das weiter südwestlich gelegene Taiwan eine Rückkehr des Taifuns «Tembin», der in der vergangenen Woche mit den schwersten Regenfällen seit mehr als einem Jahrhundert zahlreiche Häuser überflutet hatte. Die Wetterbehörde des Landes warnte am Sonntag, dass der Wirbelsturm wieder an Stärke gewonnen habe und erneut auf die südliche Region Pingtung zusteuere.

In Taiwan hatten sich in der vergangenen Woche bereits mehr als 8000 Menschen vor «Tembin» in Sicherheit gebracht. Das Fernsehen zeigte am Sonntag Bilder, wie Soldaten bei der Räumung der von Schlamm überfluteten Häuser halfen. (sda)

Deine Meinung