Neues Album: 77 Bombay Street gehen down under
Aktualisiert

Neues Album77 Bombay Street gehen down under

Die vier Brüder von 77 Bombay Street reisen zwei Monate nach Australien, um ihr neues Album aufzunehmen. Es ist auch eine Reise in die Vergangenheit.

von
Lucien Esseiva
1 / 3
77 Bombay Street - das sind die vier Brüder Simri, Esra, Joe und Matt (v.l.n.r.). In Australien nehmen sie zurzeit ihr neues Album auf.

77 Bombay Street - das sind die vier Brüder Simri, Esra, Joe und Matt (v.l.n.r.). In Australien nehmen sie zurzeit ihr neues Album auf.

Gadget
«Wir lieben die Schweiz, aber uns fehlen das Meer und die Wärme sehr. Wir träumten schon lange davon, wieder mal nach Australien zu reisen», begründet Matt die Entscheidung, die Platte in Down Under zu produzieren.

«Wir lieben die Schweiz, aber uns fehlen das Meer und die Wärme sehr. Wir träumten schon lange davon, wieder mal nach Australien zu reisen», begründet Matt die Entscheidung, die Platte in Down Under zu produzieren.

Gadget
«Beim Songwriting hören wir auf unser Herz. Denn was vom Herzen kommt, das geht ans Herz», so der Sänger weiter.

«Beim Songwriting hören wir auf unser Herz. Denn was vom Herzen kommt, das geht ans Herz», so der Sänger weiter.

Gadget

Seit bald sieben Jahren machen die vier Bündner Brüder von 77 Bombay Street zusammen Musik. Zwei Alben haben sie in dieser Zeit aufgenommen. Mit «Up in the Sky» und «Oko Town» platzierten sie sich ganz weit vorne in den Schweizer Charts. Vor allem der Hit «Up in the Sky» hat sich tief in die Herzen der Fans eingebrannt.

Eine Weile lang haben sich die Musiker nach Berlin zurückgezogen, um neue Songs zu schreiben. «Eigentlich ist es ja egal, wo man Musik macht. Aber die Fremde, wo man neue Dinge entdeckt, neue Leute kennenlernt, das löst bei uns einen kreativen Schub aus», sagt Matt, der älteste der Bombay-Brüder.

«Beim Songwriting hören wir auf unser Herz»

Nun zieht es die Musiker noch weiter in die Ferne. Ab Mitte Februar weilen die Musiker im australischen Sydney, um die Songs für ihr drittes Album aufzunehmen – doch nicht etwa, weil ihnen in der Schweiz die Decke auf den Kopf gefallen wäre: «Wir lieben die Schweiz, aber uns fehlen das Meer und die Wärme sehr. Wir träumten schon lange davon, wieder mal nach Australien zu reisen.» Die Rückkehr nach Australien ist auch eine Rückkehr zu den Wurzeln der Band. Die Brüder haben um die Jahrhundertwende schon mal zwei Jahre in Australien gelebt.

Ein Baby und ein Hausabriss

Nach zwei erfolgreichen Alben ist die Produktion eines neuen Werks auch immer mit einem gewissen Druck, einen nächsten Hit abzuliefern, verbunden. «Natürlich ist die Versuchung da, wieder einen Track zu schreiben, der musikalisch in die Richtung von «Up in the Sky» geht. Es ist aber einfach nicht möglich einen Song zu kopieren. Beim Songwriting hören wir auf unser Herz. Denn was von Herzen kommt, geht ans Herz», sagt Matt.

Musikalisch wollen sich die vier Musiker nicht festlegen. Ob sie ihren Folk-Wurzeln treu bleiben oder sich gar an Rap oder Techno versuchen, will Matt nicht sagen. Er verrät einzig: «Bei uns ist alles möglich.»

Das neue Album von 77 Bombay Street soll im Herbst 2015 in den Handel kommen. Hier ein erster Vorgeschmack:

Deine Meinung