Kurioser Fund in Deutschland : 7700 Euro und 30 Tafeln Schoggi im Zug vergessen
Publiziert

Kurioser Fund in Deutschland 7700 Euro und 30 Tafeln Schoggi im Zug vergessen

Spektakulärer Fund in einem ICE nach München. Ein Zugbegleiter fand einen herrenlosen Rucksack mit 30 Tafeln Schoggi und 7700 Euro.

von
fss
1 / 3
Was für ein Fund in einem ICE auf dem Weg nach München.

Was für ein Fund in einem ICE auf dem Weg nach München.

Bundespolizei Bayern
Ein Zugbegleiter entdeckte einen Rucksack mit 30 Tafeln Schoggi und 7700 Euro.

Ein Zugbegleiter entdeckte einen Rucksack mit 30 Tafeln Schoggi und 7700 Euro.

Polizei München
Nun wird von der Bundespolizei der Besitzer gesucht.

Nun wird von der Bundespolizei der Besitzer gesucht.

Polizei München

Ein Zugbegleiter der Deutschen Bahn hat einen Rucksack mit 30 Tafeln Schokolade und 7700 Euro zur Bundespolizeistation in München gebracht. Der 31-Jährige hatte den Rucksack am Bahnhof des Frankfurter Flughafens in einem ICE gefunden, teilte die Bundespolizei am Mittwoch mit. Als er das Gepäckstück keinem Passagieren zuordnen konnte, öffnete er es und entdeckte das Bargeld.

Nachdem der Zug an seinem Endbahnhof in München ankam, übergab der Mann den Rucksack an die Beamten der Bundespolizei. In dem Gepäckstück habe sich kein Hinweis auf den Besitzer befunden. Aus anderen Bundespolizeistationen, die auf der Strecke zwischen Dortmund und München liegen, gab es keine Hinweise auf einen Reisenden, der einen Verlust gemeldet hatte.

Der Rucksack befindet sich bei der Bundespolizei in München und kann nach deren Angaben mit detailliertem Wissen über den weiteren Inhalt abgeholt werden. Sollte der Abholer nicht entdeckt werden, hat die Deutsche Polizeigewerkschaft Bayern bereits eine Lösung. Auf Twitter schreiben sie: «Also wenn die Schokolade niemand abholt.....wir würden uns ‹opfern› und sie ‹vernichten›.»

(fss/afp)

Deine Meinung