Aktualisiert 25.11.2017 13:29

Sihlbrugg ZH

80-jähriger Vermisster mit Polizeihelikopter gerettet

Ein Rentner kehrte nach einem Waldspaziergang bei Sihlbrugg ZH nicht zurück. Dank einer Wärmebildkamera konnte der unterkühlte Mann geortet werden.

von
sep
Auch aus der Luft wurde nach dem Vermissten gesucht: Polizeihelikopter der Kantonspolizei Zürich bei ähnlichem Einsatz. (Symbolbild)

Auch aus der Luft wurde nach dem Vermissten gesucht: Polizeihelikopter der Kantonspolizei Zürich bei ähnlichem Einsatz. (Symbolbild)

Kapo Zürich

Ein 80-jähriger Vermisster ist am Freitag mit Hilfe einer Wärmebildkamera in einem Polizeihelikopter in einem Waldstück bei Sihlbrugg ZH aufgespürt und gerettet worden. Sanitäter brachten den Mann anschliessend mit einem Rettungswagen in Spital.

Angehörige hatten am Freitagnachmittag um 14.00 Uhr den Rentner als vermisst gemeldet, wie die Zürcher Kantonspolizei am Samstag mitteilte. Der Rentner hatte laut eigenen Aussagen einen Waldspaziergang im Bezirk Affoltern oder im Sihltal unternehmen wollen.

Während Angehörige, ein Personensuchhund und mehrere Patrouillen der Kantonspolizei Zürich und der Kommunalpolizei an verschiedenen Orten nach dem Vermissten suchten, wurde auch ein Polizeihelikopter eingesetzt. Mittels der Wärmebildkamera konnte der unterkühlte Vermisste schliesslich gegen 17.00 Uhr in einem Waldstück bei Sihlbrugg gefunden werden. (sep/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.