Aktualisiert

Internet-User80 Prozent wollen Webinhalte nur kostenlos

Die grosse Mehrheit der privaten Internetnutzer will Inhalte im Netz nur gratis haben. Dies besagt das Ergebnis einer Studie in mehreren Ländern.

Bei einer am Freitag veröffentlichten GfK-Umfrage in 17 Ländern erklärten 80 Prozent der Befragten, sie möchten kostenlos auf Webinhalte zugreifen. Nur 13 Prozent wären demnach bereit, für Nachrichten, Unterhaltung und andere Informationen im Internet zu bezahlen.

Allerdings erklärten 8 Prozent der Zahlbereiten, sie würden nur Geld für werbefreie Inhalte investieren. Ein Drittel aller Befragten ist nicht nur zahlungsunwillig, sondern fordert zudem auch werbefreie Inhalte. 46 Prozent akzeptieren im Gegenzug zu Gratis-Inhalten, dass Werbung geschaltet wird.

Am offensten stehen demnach die Schweden der Idee gegenüber, für Informationen im Internet zu zahlen. Fast ein Viertel der Schweden wäre dazu bereit. In den Niederlanden sind 20 Prozent zahlungsbereit, in den USA 17 Prozent.

Wie aus der Umfrage im Auftrag von «The Wall Street Journal Europe» weiter hervorgeht, nutzt rund die Hälfte der 16 800 befragten privaten Internetnutzer das Netz am liebsten zum Versenden von Mails. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.