MUSIK-KLAU: 800 illegale Songs pro MP3-Player
Aktualisiert

MUSIK-KLAU800 illegale Songs pro MP3-Player

Jugendliche und Studenten haben im Durchschnitt über 800 illegal kopierte Songs auf ihren MP3-Playern. Bei der Musikindustrie sorgt dies für Kopfzerbrechen.

Die Zahl übertreffe jegliche Erwartungen, so Fergal Sharkey, Ex-Undertones-Sänger und Chef der Branchenorganisation British Music Rights gegenüber Times Online. Ein durchschnittlicher Musikplayer enthält heute 1'170 Songs. Etwa 48 Prozent davon entfallen laut Studie auf illegale Kopien. Bei Teenagern zwischen 14 und 17 Jahren liegt der Anteil der raubkopierten Musik sogar bei 61 Prozent. Im Vergleich dazu sind im Schnitt nur geringe 14 Prozent der CD-Sammlung eines Jugendlichen kopiert.

Fast jeder tut es

96 Prozent der befragten 18- bis 24-Jährigen gaben an, illegal Musik zu kopieren. Eine vorangegangene Studie zeigte, dass darüber hinaus knapp zwei Drittel aller Jugendlichen CDs von Freunden kopieren. Organisationen wie British Music Rights pochen daher darauf, neue legale Dienste zu entwickeln, die für die junge Generation attraktiver sind. «Es gibt bereits viele ansprechende legale Plattformen. Dennoch entfallen nach wie vor auf einen legalen Song zehn illegal kopierte»‚ erklärt Frank Lüngen, Leiter des deutschen Ermittlungsdienstes für Musik-Piraterie bei ProMedia.

Kein Geld für illegale Plattformen

Laut British Music Rights wären 80 Prozent der Leute, die Musik herunterladen, grundsätzlich dazu bereit, für legale Abo-Services zu bezahlen. Es zeige sich durchaus eine positive Entwicklung für die Musikindustrie, meint auch Lüngen. «Illegale Tauschbörsen finden heute keine Geldgeber mehr wie noch vor einigen Jahren. Die Technik der meisten Plattformen ist daher inzwischen veraltet.» (pte/scc/ahi)

Deine Meinung