Publiziert

Fassungsloser Flugkoordinator«800 People? Holy cow … ok»

Nachdem in einem amerikanischen Frachtflugzeug Hunderte von Menschen die Flucht aus Kabul gelang, taucht nun ein Audiomitschnitt auf.

von
Angela Rosser
1 / 4
Zuerst klammerten sie sich verzweifelt an der Maschine fest, dann fanden sie einen Platz an Bord: 640 afghanische Zivilisten in einer C-17 Globemaster III der US-Luftwaffe. (16. August 2021)

Zuerst klammerten sie sich verzweifelt an der Maschine fest, dann fanden sie einen Platz an Bord: 640 afghanische Zivilisten in einer C-17 Globemaster III der US-Luftwaffe. (16. August 2021)

US Defense Departament
Werden in dem Frachtflugzeug Menschen transportiert, werden sie mit Gurten gesichert, die von Wand zu Wand gespannt sind.

Werden in dem Frachtflugzeug Menschen transportiert, werden sie mit Gurten gesichert, die von Wand zu Wand gespannt sind.

imago/ZUMA Press
Das Flugzeug ist für 134 Passagiere ausgelegt.

Das Flugzeug ist für 134 Passagiere ausgelegt.

USAF

Darum gehts

  • In dem Frachtflugzeug der US-Luftwaffe werden üblicherweise nicht mehr als 134 Soldaten befördert.

  • In einer Audioaufnahme spricht der Pilot am Montag von rund 800 afghanischen Flüchtenden.

  • Es ist nicht das erste Mal, dass so vielen Menschen die Flucht in einem Frachtflugzeug gelingt.

Rund 640 afghanische Zivilisten fanden im Bauch eines militärischen Frachtflugzeuges des Typs C-17 Zuflucht. Ausgelegt wäre das Flugzeug für nicht viel mehr als 134 Passagiere. Auch die Verantwortlichen in der Flugkoordination waren von der Anzahl der Passagiere völlig überwältigt, wie ein Audiomitschnitt zeigt.

«Wie viele Leute, denken Sie, sind in ihrem Flugzeug? – 800? – Holy… Holy Cow … ok … », dass es am Ende nicht 800 sondern 640 Passagiere waren, wie ein Verteidigungsbeamter mitteilte, minderte die Sensation nicht. Statt den Flug auszusetzen, oder die Menschen dazu zu bewegen, den Flieger zu verlassen, entschied sich die Mannschaft, den Flug anzutreten.

In der Unterhaltung wird auch nach den Nationalitäten der Passagiere gefragt: «Sind es Amerikaner?», die Antwort ist nicht zu hören, aber die Reaktion: «Okay». Dann wird der Pilot nur noch gefragt, um welche Zeit das Flugzeug in Doha landen werde.

2013 waren es sogar noch mehr

Anfangs wurde angenommen, dass noch nie so viele Menschen mit einem solchen Flugzeug evakuiert wurden. Wie «Defense One» schreibt, sei das Flugzeug aber eines von mehreren gewesen, das in seinem Innern eine solch beachtliche Zahl an Menschen transportierte – eventuell sogar mehr.

Vor acht Jahren wurden im gleichen Flugzeugtyp bereits 670 Menschen nach einer Flutkatastrophe in den Philippinen evakuiert, wie «The Drive» schreibt. Da die Menschen auf dem Boden des Frachtflugzeuges sitzen, werden sie mit Gurten – die von Wand zu Wand gespannt sind –, behelfsmässig gesichert.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, ein Trauma erlitten?

Hier findest du Hilfe:

Pro Mente Sana, Tel. 0848 800 858

Angehörige.ch, Beratung und Anlaufstellen

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

4 Kommentare