Aktualisiert 08.09.2009 17:09

Schmuggel83 Kilo Khat bei Riehen sichergestellt

Eine Nachtpatrouille der Schweizer Grenzwache hat in einem Auto bei Riehen BS 83,5 Kilo Khat entdeckt. In der Region Basel hat die 2009 sichergestellte Khat-Menge bisher schon über eine halbe Tonne erreicht, mehr als dreimal soviel wie im Vorjahr.

Das in Riehen beschlagnahmte Khat fand die Grenzwachtpatrouille am 1. September im Kofferraum eines 40-jährigen Holländers. Dieser hatte versucht, das Drogen-Kraut über einen kleinen Grenzübergang von Deutschland in die Schweiz zu schmuggeln, wie das Grenzwachtkommando Basel am Dienstag mitteilte.

Der Mann und die Jutesäcke mit dem Khat wurden der Basler Polizei übergeben. Im letzten Jahr hatte die Grenzwache der Region 161 Kilo Khat gesichert, was im laufenden Jahr bereits mehrfach übertroffen wurde. (sda)

Khat

Khat ist eine Pflanze, die als Strauch und kleiner Baum vor allem in Ostafrika (Somalia, Yemen, Äthiopien und Kenia) wächst. Durch gründliches Kauen der Blätter wird das aufgelöste Cathinon aufgenommen. Die Wirkungen der Droge sind: Appetit- und Schlaflosigkeit, Nervosität, beschleunigte Atmung bis hin zu Herzrhythmusstörungen. Der Hauptwirkstoff Cathinon weist ein hohes Abhängigkeitspotential auf. Seit dem 1. Juli 1992 untersteht sowohl die Pflanze als auch der Wirkstoff dem schweizerischen Betäubungsmittelgesetz. (Quelle: Grenzwache Basel)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.