Aktualisiert 04.05.2006 21:36

89-Jährige zu Hause brutal überfallen und gefesselt

Eine 89 Jahre alte Frau wurde am Mittwochabend in iher Wohnung überfallen. Der Täter fesselte und knebelte das Opfer und flüchtete schliesslich ohne Beute.

«Seit 41 Jahren wohne ich schon hier – und noch nie ist etwas passiert», erzählt das Opfer, die 89-jährige Clärly Dogor. Am Mittwochabend, etwa um 17 Uhr, habe ein junger Mann geklingelt und gefragt, ob sie etwas zu verkaufen hätte. Dogor verneinte – doch da hatte er sie schon gepackt.

Das Opfer: «Er schubste mich in die Wohnung und warf mich aufs Bett. Er war richtig grob, wollte mir noch die Kleider ausziehen und hat mich dann mit Klebeband gefesselt.

Ich betete und flehte den Herrgott um Hilfe an», erzählte sie gestern noch immer ganz aufgewühlt. Der Täter durchsuchte daraufhin die Wohnung. Er habe wahrscheinlich nach Geld gesucht, verliess die Wohnung laut der Polizei aber ohne Beute. Gegen 19.30 Uhr konnte sich Dogor selbst befreien und die Polizei verständigen. Sie überstand den Schrecken unverletzt. Die Polizei habe sich rührend um sie gekümmert, sagt Dogor.

Ihrer Beschreibung nach ist der Mann eher klein, sehr unauffällig und von feiner Statur gewesen. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen,

die am Mittwochabend zwischen 16.30 Uhr und 18 Uhr eine verdächtige Person am Kronenweg gesehen haben.

(lh)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.