Aktualisiert 13.02.2009 11:40

Absturz in Clarence9/11-Witwe stirbt bei Absturz

Beverly Eckert dachte, das Schrecklichste schon hinter sich zu haben: Bei den Terroranschlägen vom 11. September 2001 war ihr Mann ums Leben gekommen. Jetzt starb sie in den Trümmern des Continental-Flugs 3407, der heute in Clarence abgestürzt ist.

«Wir wissen, dass sie in dem Flugzeug war. Und jetzt ist sie bei ihm», sagte ihre Schwester Sue Bourque, die sie am Flughafen in Buffalo im US-Bundesstaat New York abholen wollte.

Wie die Zeitung «Buffalo News» weiter berichtete, hatte Eckert in der Stadt am Erie-See den 58. Geburtstag ihres gestorbenen Mannes feiern wollen. Nach seinem Tod hatte sie sich als Vizevorsitzende des Vereins «Stimmen des 11. September» für eine angemessene Erinnerung an die Opfer eingesetzt.

49 Menschen starben

Ein zweimotoriges Passagierflugzeug ist beim Landeanflug auf den Niagara International Airport auf ein Haus gestürzt und in Flammen aufgegangen. Insgesamt 49 Menschen kamen ums Leben (20 Minuten online berichtete).

Es ist in den USA der erste Absturz eines Passagierflugzeugs mit Todesopfern, seit am 27. August 2006. in Lexington, Kentucky, 49 Menschen starben.

Augenzeugen und ein Angehöriger eines mutmasslichen Opfers berichten:

$$VIDEO$$ (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.