Aktualisiert 30.03.2013 19:39

Bundesliga

9:2 - Shaqiri trifft bei Bayerns Riesenshow

Borussia Dortmund verhindert mit dem 2:1-Sieg in Stuttgart die vorzeitige Meisterfeier der Bayern. Das hindert die Münchner aber nicht dem eigenen Anhang gegen den HSV ein unglaubliches Spektakel zu bieten.

von
pre

Borussia Dortmund vertagt in der Bundesliga mit einem 2:1-Erfolg beim VfB Stuttgart die Titelentscheidung. Leader Bayern München ist trotz der 9:2-Gala gegen HSV noch nicht Meister.

Unglaublich, was die Bayern gegen das überforderte Team von Thorsten Fink für ein Tempo hinlegten. Bereits nach fünf Minuten brachte Xherdan Shaqiri, der wieder einmal von Anfang ran durfte, das Heimteam mit seinem zweiten Bundesliga-Tor in Führung. Bis zu Pause erhöhten Bastian Schweinsteiger, Arjen Robben und zweimal Claudio Pizarro auf 5:0.

Nach Wiederanpfiff gings fast im gleichen Stil weiter. Pizarro, Robben und nochmals Pizarro erhöhten auf 8:0, ehe der HSV durch Bruma zum Ehrentreffer kam. Nach Franck Ribérys 8:1 war es schliesslich HSV-Captain Heiko Westermann, der den Schlusspunkt in dieser spektakulären Partie setzte. Die Bayern führen die Tabelle weiterhin mit 20 Punkten Vorsprung auf Dortmund an. Damit reicht dem Rekordmeister nächste Woche gegen Frankfurt ein Sieg zum 23. Titel.

Shaqiris 1:0 für die Bayern. (Quelle: YouTube)

BVB tut sich schwer

Hinter dem Beinahe-Meister hat der BVB auf Rang 2 weiter vier Punkte Vorsprung auf Bayer Leverkusen. Die Dortmunder hatten in Stuttgart anfangs Glück, dass VfB-Stürmer Vedad Ibisevic bei einem Kopfballtreffer knapp im Abseits stand (12.). Wenig später rettete Torhüter Roman Weidenfeller gegen den allein vor ihm aufgetauchten Ibrahima Traoré.

Danach wurde der letztjährige Doublesieger vor dem Champions-League-Viertelfinale am Mittwoch beim FC Málaga stärker. Der für den an der Nase verletzten Nationalspieler Marcel Schmelzer eingewechselte Lukasz Pisczczek verlängerte per Kopf einen Freistoss von Marco Reus ins Netz. Bei Schmelzer besteht der Verdacht auf einen Nasenbeinbruch.

Die Führung hielt zunächst, weil Mario Götze nach dem Wechsel auf der Torlinie klärte (59.). Doch Talent Alexandru Maxim gelang schliesslich der verdiente VfB-Ausgleich (63.). Stuttgarts Verteidiger Georg Niedermeier sah wenig später Gelb-Rot. Das nutzte BVB-Torjäger Robert Lewandowski (82.) zur Entscheidung aus.

Leverkusen bleibt dran

Das 17. Saisontor von Stefan Kiessling brachte Leverkusen die Führung in Düsseldorf, der Stürmer verwandelte einen Foulelfmeter (22.). Bayer-Verteidiger Daniel Schwaab sorgte unfreiwillig für den Ausgleich, als er eine Flanke von Robbie Kruse über die eigene Linie drückte (41.). André Schürrle (62./84.) machte das Missgeschick mit einem Doppelschlag wieder gut, ehe noch einmal Kiessling traf (88.).

Einen katastrophalen Start erwischte Werder Bremen. Nach Fehler von Assani Lukimya schob Adam Szalai, nach Vorarbeit von Andreas Ivanschitz, das Leder nach nur zwölf Sekunden ins Netz. Der Ungar verpasste damit den von Giovane Elber und Ulf Kirsten gehaltenen Rekord für das schnellste Bundesliga-Tor nur um eine Sekunde. Aaron Hunt (69.) rettete zumindest einen Punkt für Werder, das seit sechs Spielen ohne Sieg ist.

Freiburg überholt Gladbach

Ein Doppelpack von Max Kruse liess den SC Freiburg gegen Borussia Mönchengladbach jubeln (69./90.+1). Es war der erste Erfolg nach vier Partien ohne Dreier. Die Breisgauer überholten damit in der Tabelle die Borussia, bei der Granit Xhaka 90 Minuten Auf der Bank sass.

Die in der Rückrunde starken Augsburger besassen gegen Hannover die besseren Chancen - doch erfolgreich war die bisher schwächste Auswärtsmannschaft der Liga durch Matchwinner Konstantin Rausch (61./90.+2). Die Hoffenheimer hielten Schalke lange Zeit vom eigenen Tor weg, ehe Marco Höger (71.), Raffael (78.) und Teemu Pukki (83.) doch noch trafen.

Bundesliga, 27. Runde

Bayern München - Hamburg 9:2 (4:0)

71'000 Zuschauer (ausverkauft).

Tore: 5. Shaqiri 1:0. 19. Schweinsteiger 2:0. 31. Pizarro 3:0. 33. Robben 4:0. 45. Pizarro 5:0. 53. Pizarro 6:0. 54. Robben 7:0. 68. Pizarro 8:0. 75. Bruma 8:1. 76. Ribéry 9:1. 85. Westermann 9:2.

Bemerkungen: Bayern bis zur 64. mit Shaqiri. 45. Pfostenschuss von Shaqiri, Pizarro schiebt zum 5:0 ein.

Schalke - Hoffenheim 3:0 (0:0)

60'743 Zuschauer.

Tore: 72. Höger 1:0. 79. Raffael 2:0. 83. Pukki 3:0.

Bemerkungen: Schalke ab 83. mit Barnetta, Hoffenheim ohne Derdiyok (zum dritten Mal in Serie nicht im Aufgebot).

Stuttgart - Borussia Dortmund 1:2 (1:0)

60'000 Zuschauer (ausverkauft).

Tore: 29. Piszczek 0:1. 63. Maxim 1:1. 83. Lewandowski 1:2.

Bemerkungen: 24. Schmelzer (Dortmund) mit Nasenbeinbruch ausgeschieden. 70. Gelb-Rot gegen Niedermeier (Stuttgart/Foul).

Freiburg - Borussia Mönchengladbach 2:0 (0:0)

24'000 Zuschauer.

Tore: 69. Kruse 1:0. 92. Kruse 2:0.

Bemerkung: Mönchengladbach ohne Xhaka (Ersatz).

Mainz - Werder Bremen 1:1 (1:0)

33'374 Zuschauer.

Tore: 1. (12,6 Sekunden) Szalai 1:0. 69. Hunt 1:1.

Augsburg - Hannover 0:2 (0:0)

28'511 Zuschauer.

Tore: 61. Rausch 0:1. 91. Rausch 0:2.

Bemerkungen: Hannover mit Djourou (verwarnt), ohne Nikci (Ersatz) und Eggimann (verletzt).

Fortuna Düsseldorf - Bayer Leverkusen 1:4 (1:1)

53'265 Zuschauer.

Tore: 22. Kiessling (Foulpenalty) 0:1. 41. Schwaab (Eigentor) 1:1. 62. Schürrle 1:2. 84. Schürrle 1:3. 88. Kiessling 1:4.

(pre/si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.