Aktualisiert 31.01.2018 10:25

Arbeitsweg9 von 10 Erwerbstätigen pendeln 1 Stunde

Fast vier Millionen Schweizer gehören zu den Pendlern. Die Distanzen werden immer länger.

von
ehs
1 / 3
In der Schweiz pendeln 9 von 10 Erwerbstätigen. Das zeigen neue Zahlen des Bundesamts für Statistik für das Jahr 2016. Rund die Hälfte nutzt dafür das Auto.

In der Schweiz pendeln 9 von 10 Erwerbstätigen. Das zeigen neue Zahlen des Bundesamts für Statistik für das Jahr 2016. Rund die Hälfte nutzt dafür das Auto.

Keystone/Gaetan Bally
Weitere 30 Prozent pendeln mit dem öffentlichen Verkehr. Ein durchschnittlicher Arbeitsweg betrug im Jahr 201614,8 Kilometer. Ein durchschnittlicher Hinweg dauert rund 30 Minuten.

Weitere 30 Prozent pendeln mit dem öffentlichen Verkehr. Ein durchschnittlicher Arbeitsweg betrug im Jahr 201614,8 Kilometer. Ein durchschnittlicher Hinweg dauert rund 30 Minuten.

Keystone/Gaetan Bally
Unter den Kantonen hat Zürich den absolut höchsten Pendlersaldo. In den Kanton pendeln 88'000 Personen mehr zur Arbeit, als ihn Zürcher verlassen.

Unter den Kantonen hat Zürich den absolut höchsten Pendlersaldo. In den Kanton pendeln 88'000 Personen mehr zur Arbeit, als ihn Zürcher verlassen.

Keystone/Christian Beutler

Fast jeder Erwerbstätige in der Schweiz pendelt. Laut Zahlen des Bundesamts für Statistik (BfS) gehörten im Jahr 2016 rund 3,9 Millionen Erwerbstätige zu den Pendlern. Das sind 9 von 10. Etwas mehr als die Hälfte nutzt dafür das Auto, 30 Prozent den öffentlichen Verkehr. 15 Prozent gehen zu Fuss oder mit dem Velo zur Arbeit.

Wie das BfS mitteilt, beträgt die mittlere Länge eines Arbeitswegs 14,8 Kilometer. Das sind 7 Prozent mehr als noch im Jahr 2010. Täglich sind die Erwerbstätigen rund eine Stunde unterwegs, um zur Arbeit und zurück zu fahren.

Zürich und Basel-Stadt am attraktivsten

Die meisten Pendler bewegen sich innerhalb des Kantons, aber zwischen verschiedenen Gemeinden. Unter den Kantonen hat Zürich den grössten absoluten Pendlersaldo. Rund 88'000 Pendler mehr fahren in den Kanton, um zu arbeiten, als Zürcher umgekehrt den Kanton verlassen. In relativen Zahlen übernimmt der Kanton Basel-Stadt die Spitze.

Nicht nur Erwerbstätige, auch Schüler und Studenten pendeln. Diese Gruppe zählt 0,8 Millionen Einwohner. Die Wege sind hier zwar mit durchschnittlich 21,7 Kilometer kürzer, die Dauer mit 80 Minuten für den Hin- und Rückweg aber länger. Das dürfte darauf zurückzuführen sein, dass der öffentliche Verkehr bei den Auszubildenden mit 67 Prozent einen deutlich höheren Anteil aufweist.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.