Wichtiger Impftermin: 90-Jährige stapft für Corona-Impfung fast zehn Kilometer durch Schnee
Publiziert

Wichtiger Impftermin90-Jährige stapft für Corona-Impfung fast zehn Kilometer durch Schnee

Fran Goldman hatte lange für einen Termin für ihre erste Corona-Impfung gekämpft. Als der Tag schliesslich kam, herrschten draussen schreckliche Wetterbedingungen. Das hielt die ältere Dame aber nicht auf, ihren Termin wahrzunehmen.

Das schlechte Wetter und der viele Schnee in Seattle hielten Fran Goldman (90) nicht davon ab, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen.

Das schlechte Wetter und der viele Schnee in Seattle hielten Fran Goldman (90) nicht davon ab, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen.

Twitter

Ein «bisschen Schnee» hat eine 90-jährige US-Amerikanerin nicht davon abgehalten, ihre Corona-Impfung zu bekommen: Um ihren Impftermin trotz widrigster Wetterbedingungen wahrzunehmen, stapfte Fran Goldman aus der US-Westküstenmetropole Seattle zu Fuss knapp zehn Kilometer durch 30 Zentimeter tiefen Schnee. «Es war nicht einfach, es war eine Herausforderung», sagte Goldman der Zeitung Seattle Times über die ungewöhnliche Winterwanderung.

Goldman hatte zuvor verzweifelt versucht, einen Termin für ihre erste Impfung zu bekommen. Jeden Tag rief sie vergeblich die Telefon-Hotline an. Als die alte Dame schliesslich einen Termin für vergangenen Sonntag bekam, war sie fest entschlossen, ihn wahrzunehmen – mehreren Zentimetern Schnee und einer Hüft-OP vor nur einem Jahr zum Trotz. Von einer Fahrt zum rund fünf Kilometer entfernten Krankenhaus sah die 90-Jährige wegen des Wetters ab.

Goldmans Tochter sagte, ihre Mutter sei eine zähe Frau. «Meine Mutter lässt sich von ein bisschen Schnee nicht abhalten, sich impfen zu lassen», sagte sie. «Sie ist ein wirklich bemerkenswerter Mensch mit der Einstellung: Man lässt sich durch ein bisschen Widrigkeit nicht aufhalten.»

(AFP)

Deine Meinung

20 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Meier22

20.02.2021, 12:09

Sollte man eher einen Beitrag über die Kinder machen in dem Bild wo ganz nah an der Strasse spielen und es dann noch steil ist. Einfach unglaublich sowas.

Meier22

20.02.2021, 10:25

ja und dann wie aus Gewohnheit jeden Tag um 12.00 oder 17.00 Uhr einkaufen und früh aufstehen schon 7.00 selbst wenn man in Rente ist. Unglaublich. Ich würde erst 10.00 Uhr aufstehen.

Eliane Moser

20.02.2021, 10:14

Bravo, sie sieht auch gut und fit aus auf den Bildern. Man würde ihr 75 geben, nicht 90!