9000 Dacia-Arbeiter streiken

Aktualisiert

9000 Dacia-Arbeiter streiken

Etwa 9000 Arbeiter der Renault-Tochter Dacia haben heute auf einer Protestveranstaltung lautstark höhere Löhne für die Autobauer gefordert. Die Dacia- Arbeiter streiken seit Montag, nachdem Lohnverhandlungen gescheitert waren.

An dem Treffen in Mioveni bei Pitesti nahmen auch französische und rumänische Gewerkschafter teil, wie die Nachrichtenagentur Mediafax berichtete.

Die Werksleitung hatte zuvor eine Lohnerhöhung um 118 Lei (49 Fr.) netto geboten, die Gewerkschaften fordern knapp das Fünffache sowie Gewinnbeteiligung und höheres Oster- und Weihnachtsgeld. Im Schnitt würde die vom Unternehmen angebotene Lohnerhöhung rund zehn Prozent ausmachen.

Ende 2007 verdiente ein rumänischer Autobauer nach Angaben des Statistikamtes im Schnitt umgerechnet etwa 630 Fr. Euro monatlich. Die Dacia-Arbeiter wollen weiter streiken, bis sie ihre Forderungen durchsetzen.

(sda)

Deine Meinung