Steuerung defekt: A380 nach Landung in Zürich stehen geblieben

Aktualisiert

Steuerung defektA380 nach Landung in Zürich stehen geblieben

Am Samstagmorgen ist der Airbus A380 der Singapore Airlines nach der Landung in Zürich auf der Piste stehen geblieben. Die nachfolgenden Maschinen mussten kurzfristig in die Warteschleife.

von
kri

Am Samstagmorgen ist der Airbus A380 der Singapore Airlines nach der Landung in Zürich stehen geblieben. Er konnte schliesslich mit einem Traktor ans Gate abgeschleppt werden. Weil zu jener Tageszeit am Wochenende nur von Süden her angeflogen werden darf, blockierte der gestrandete A380 für rund 20 Minuten die einzig verfügbare Landepiste 34.

Das verursachte Verspätungen: «Die nachfolgenden Maschinen mussten in die Warteschleife», bestätigte Maurus Stocker, Dienstleiter der Betriebszentrale des Flughafens Zürich, auf Anfrage von 20 Minuten Online. Es seien zwischen 15 und 20 Flugzeuge betroffen gewesen.

Grund für die Panne war ein Problem mit Eisbildung an der Steuerung des A380, wie ein Sprecher von Singapore Airlines auf Anfrage von 20 Minuten Online erklärte. Der Defekt konnte in Zürich behoben werden und der Superjumbo pünktlich um 10:45 zurück nach Singapur starten.

Deine Meinung