Adliswil ZH: A4 entlastet Sihltal stärker als erwartet
Aktualisiert

Adliswil ZHA4 entlastet Sihltal stärker als erwartet

Dank der vor einem Jahr eröffneten Zürcher Westumfahrung und der A4 fahren bis zu 70 Prozent weniger Fahrzeuge durch das Sihltal und das Knonaueramt.

Die Erwartungen wurden damit übertroffen, teilte der Kanton Zürich gestern mit. Das gilt auch für die Frequenzen auf den neuen Autobahnabschnitten: Durch den Uetlibergtunnel rollen täglich 53 000 Fahrzeuge, durch den Islisbergtunnel 40 000.

Die Kehrseite der Medaille: Staus gibt es dafür jetzt täglich zwischen Urdorf und dem Limmattaler Kreuz. Ursache ist gemäss Kantonspolizei der Mehrverkehr, der von der A3 aus Chur und von der A4 aus der Zentralschweiz zufliesst. Auf diesem Abschnitt sei es bislang auch zu den meisten Unfällen gekommen. Die Situation werde sich erst mit dem Ausbau der Nordumfahrung und der dritten Tunnelröhre durch den Gubrist verbessern.

Deine Meinung