Beschädigte Brückennaht: A9-Teilstück per sofort gesperrt
Aktualisiert

Beschädigte BrückennahtA9-Teilstück per sofort gesperrt

Das Bundesamt für Strassen hat die sofortige Sperrung der Autobahn A9 von Vevey nach Lausanne zwischen Chexbres und Belmont angeordnet. Grund ist eine beschädigte Brückennaht.

Es wurde eine Umleitung eingerichtet. Das betroffene Teilstück zwischen den Autobahnanschlüssen Chexbres und Belmont wird täglich von rund 60 000 Fahrzeugen befahren.

Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) hat wegen der beschädigten Brückennaht die umgehende Sperrung der Fahrbahn in Richtung Lausanne beschlossen. Wie es zu der Beschädigung kam, war zunächst unbekannt, grosse Temperaturschwankungen könnten aber eine Rolle gespielt haben. In Folge der Sperrung wurde eine Umleitung eingerichtet. Die Verkehrsteilnehmer wurden ab der Autobahn in Richtung Forel-Lavaux umgeleitet.

Es kam zu grossen Behinderungen. In der Nacht sollten die Arbeiten am Seeufer für eine Verkehrsführung in beide Richtungen aufgenommen werden. Laut Polizei muss aber auch nach den Arbeiten besonders in den verkehrsreichen Stunden mit Behinderungen gerechnet werden. Die Verkehrsteilnehmer wurden aufgerufen, den öffentlichen Verkehr zu benutzen.

Experten werden den Schaden an der Brücke am Mittwochmittag begutachten und über das weitere Vorgehen entscheiden. (dapd)

Deine Meinung